AgrarInfo Ackerbau

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | | 9 | »

21. August 2017

Nach der Veröffentlichung des USDA-Monatsreports am Ende der vergangenen Woche haben die Weizenkurse in Paris ihren Rückgang fortgesetzt. Auf Wochensicht verloren die Notierungen rund 1,7 %. Der Fronttermin schloss zuletzt auf 158,75 EUR/t ...

21. August 2017

Dafür, dass die zweite Augusthälfte bereits angebrochen ist, wirkt der Kartoffelmarkt noch relativ entspannt. Es gab zuletzt zwar Kurskorrekturen nach unten, allerdings auf einem relativ hohen Niveau und das dürfte wohl auch in der kommenden ...

21. August 2017

Niedrige Erträge und unterdurchschnittliche Qualitäten dürften zu einer dünnen Versorgung mit Raps in Deutschland führen. Mit entsprechend höheren Importen muss das Defizit dann ausgeglichen werden. Da die Rapsernte in Deutschland so gut wie ...

07. August 2017

Die Weizenkurse in Paris konnten kurzzeitig von den festeren Vorgaben aus Übersee und qualitätsbedrohenden Niederschläge in Deutschland profitieren. Mit der flott voranschreitenden Weichweizenernte in Frankreich, die bereits zu 85 % beendet ist ...

07. August 2017

Für das laufende Wirtschaftsjahr wird eine knappere Versorgung mit Futtergetreide prognostiziert, sodass die Endbestände schrumpfen. Vor allem der Gerstenmarkt wird 2017/18 auf deutlich niedrigerem Mengenniveau laufen. Allein die globale Ernte ...

07. August 2017

Die Rapskurse in Paris haben sich von den Vorgaben der US-Sojanotierungen tendenziell gelöst. Die entscheidenden Einflussfaktoren kommen aktuell aus der EU-Politik und der laufenden Rapsernte in der EU-28. Die Entscheidung, eine Absenkung der ...

24. Juli 2017

In weiten Teilen Deutschlands sind mehr als drei Viertel der Wintergerste geerntet worden. Die unbeständige Witterung hat jedoch regional immer wieder zu Unterbrechungen der Erntearbeiten geführt. Auf der Grundlage der bisherigen Ernteergebnisse ...

24. Juli 2017

Die Landwirte in Deutschland haben mit der Rapsernte begonnen, die allerdings bald darauf schon durch Regenfälle unterbrochen wurde, sodass umgehend Aufgelder für prompte Ware durchgesetzt werden konnten. Davon abgesehen hat sich an der ...

24. Juli 2017

Der Fronttermin an der Warenterminbörse in Paris wird stetig schwächer bewertet und lag zuletzt mit 171,25 EUR/t rund 8 EUR/t unter Vorwochenlinie. Besonders belastend wirkt dabei der feste Euro, der in dieser Woche mit 1,56 USD immerhin ein ...

10. Juli 2017

Eigentlich überwiegten an der Matif eher die bärischen Impulse. Denn mit den milderen Temperaturen der vergangenen Woche und dem festeren Eurokurs verloren die Notierungen an sieben aufeinander folgenden Handelstagen bis die Vorgaben aus Übersee ...

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | | 9 | »

AgrarInfo
per E-Mail oder Fax

Wir informieren sie mit dem AgrarInfo Ackerbau auch per E-Mail oder Fax über alles Neue aus der Arbeit des WLV.

Bitte nutzen Sie zur Bestellung das Bestellformular.

Der Bezug ist für Mitglieder kostenlos.

Daten werden geladen …