Weizen in Paris profitiert von Rallye im US-Getreide

05. Februar 2018

Die Weizenkurse in Paris haben sich in der vergangenen Woche fester entwickelt. Der Fronttermin beendete zuletzt den Handel rund 1,1 % über Vorwochenniveau auf 158,25 EUR/t. Grund war vor allem die Kursrallye der US-Weizenkurse, die die Notierungen in Paris mit nach oben gezogen hat. Darüber hinaus hat auch der schwächere Euro die Kurse beflügelt, da sich die Exportchancen von EU-Getreide am Weltmarkt verbessert haben.

Mais dümpelt dagegen ohne nennenswerte Impulse und ohne Eigendynamik vor sich hin. Die festen Vorgaben aus Übersee haben nur unwesentlichen Einfluss auf die Kursentwicklung in Paris. Die Maisnotierungen bewegen sich bereits seit Mitte Januar 2018 in einer sehr engen Spanne zwischen 151 EUR/t und 152 EUR/t ohne größere Kursausschläge. (Quelle: AMI)

Daten werden geladen …