AgrarInfo Geflügel

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | | 70 | »

10. Februar 2017

Erzeugerpreise für Schlachtgeflügel Auszahlungspreise an Erzeuger der Erzeugergemeinschaften / Schlachtereien in Euro je kg Lebendgewicht – Quelle MEG      bis 12.02.2017, vorl. Vorwoche Vorjahr von bis Ø Hähnchen, 1 ...

10. Februar 2017

Wegen der vogelgrippebedingten weiterhin geltenden Stallpflicht in weiten Teilen Deutschlands werden in diesen Tagen die Freilandeier knapp. Grund: Nach Ablauf von zwölf Wochen Stallpflicht müssen die Eier aus den Freilandbetrieben im Handel als ...

10. Februar 2017

Bundesweit wurden seit Ausbruch der Tierseuche im November 2016 insgesamt 672 Fälle von Geflügelpest bei Wildvögeln und 60 Ausbrüche bei gehaltenen Vögeln gemeldet. Geflügelpestnachweise erfolgten deutschlandweit bislang bei 46 Wildvogelarten. ...

07. Februar 2017

Die Pflicht zur Aufstallung von Geflügel wurde am 03. Februar 2017 per Erlass des MKULNV in Teilen von NRW aufgehoben. Die Kreis-Veterinärbehörden entscheiden jedoch risikoorientiert, ob in Gemeinden mit einer Geflügeldichte von weniger als ...

06. Februar 2017

(02.02.2017) Im Vergleich zum Stand 11.01.2017 (Agrarinfo Geflügel 03/2017) hat es drei weitere Fälle von Geflügelpest bei Wildvögeln gegeben. Zwei Schwäne im Kreis Soest und eine Ente im Kreis Herford wurden tot aufgefunden. Der hochpathogene ...

06. Februar 2017

Das FLI hat den Verdacht auf Geflügelpest vom Typ H5N8 in einem Putenmastbetrieb bei Tribsees in Mecklenburg-Vorpommern bestätigt. In dem Betrieb werden rund 40.000 Tiere gehalten. „Der Betrieb ist gesperrt, die Tötungsaktion läuft, die ...

06. Februar 2017

In einem Enten-Mastbetrieb im Osten Brandenburgs (LK Märkisch-Oderland) wurde das H5N8-Virus nachgewiesen, wie das Verbraucherschutzministerium in Potsdam mitteilte. Entsprechend den Vorgaben der Geflügelpest-Verordnung müssen nun alle 27.000 ...

06. Februar 2017

In einem Legehennenbetrieb in Schwanheide bei Boizenburg im LK Ludwigslust-Parchim ist das für Wild- und Hausgeflügel hoch ansteckende Geflügelpest-Virus H5 festgestellt worden. In der Folge müssen alle in dem Betrieb befindlichen 106.000 ...

06. Februar 2017

Bei einer verendeten Gans in einem Hobbybestand mit 34 Tieren in Markt Lappersdorf, LK Regensburg (Bayern), wurde durch das FLI die hochpathogene Virusform H5N8 nachgewiesen. Der Bestand wurde gekeult. Es wurden sowohl ein Sperrbezirk von drei ...

06. Februar 2017

In Rackwitz, Landkreis Nordsachsen in Sachsen, wurde durch das Landesuntersuchungsamt H5 nachgewiesen. Betroffen ist ein Betrieb mit 7.000 Puten. In Kürze werden die weiteren Ergebnisse des FLI erwartet. Die Tötung der Tiere wurde bereits ...

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | | 70 | »

AgrarInfo
per E-Mail oder Fax

Wir informieren sie mit dem AgrarInfo Geflügel auch per E-Mail oder Fax über alles Neue aus der Arbeit des WLV.

Bitte nutzen Sie zur Bestellung das Bestellformular.

Der Bezug ist für Mitglieder kostenlos.

Daten werden geladen …