Gemeinde Tangstedt vertagt Entscheidung über Pferdesteuer

08. Dezember 2016

Am 30.11.2016 sollte in der Gemeinde Tangstedt – der ersten Gemeinde in Schleswig-Holstein, die die Erhebung einer Pferdesteuer beschließen will - eine Entscheidung darüber fallen, ob die Kommune eine Pferdesteuer in Höhe von 150 Euro/Jahr tatsächlich einführt. Kurz vor der entscheidenden Sitzung der Gemeindevertretung hat der Bürgermeister eine Änderung der Tagesordnung beantragt und damit diesen Punkt vertagt. In der Sitzung am 14.12.2016 soll nun ein Antrag auf juristische Überprüfung der Pferdesteuer gestellt werden.

Diese Entscheidung wird von den Gegnern der Pferdesteuer als Teilerfolg angesehen. Sie betonen, dass es sich lohnt, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die Pferdesteuer zu kämpfen.

Daten werden geladen …