Bauern blicken mit Zuversicht und Sorge auf das neue Jahr

12. Januar 2018

Gestärkt durch ein wirtschaftlich gutes Jahr und positive Signale aus der Landespolitik blicken die Bauern in Westfalen-Lippe mit Zuversicht auf das neue Jahr. Diese Einschätzung vertrat WLV-Präsident Johannes Röring gestern beim Havichhorster Presseabend des Verbandes. Man habe den Eindruck, dass die Landwirtschaft nach dem Regierungswechsel in Düsseldorf wieder mehr Verständnis für ihre Anliegen fände. 

Für 2018 hat sich der Verband viel vorgenommen: So wollen die westfälisch-lippischen Bauernfamilien vor allem den Dialog mit der Gesellschaft ausbauen und vertiefen. Durch die Umsetzung einer „Offensive Nachhaltigkeit“ will der WLV bis zum Jahr 2030 die Basis legen für neues wechselseitiges Vertrauen zwischen der Branche und ihren Kritikern.

„Die Stimmung auf den landwirtschaftlichen Betrieben ist nach einem Jahr mit schwierigen Witterungsverhältnissen und starken Niederschlägen, aber auch guten Erzeugerpreisen für Milch und Fleisch erfreulich. Obwohl die Erzeugerpreise aktuell wieder sinken, blicken wir mit Zuversicht nach vorn“, sagte Röring.

Alle angesprochenen Inhalte des Presseabends finden Sie hier.

Daten werden geladen …