AgrarInfo Rindfleisch

« | 1 | | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | »

17. September 2013

In den EU-27-Ländern wurden in den ersten 6 Monaten dieses Jahres rund 5 Prozent weniger Tiere geschlachtet als noch im Vorjahreszeitraum.

10. September 2013

Die Nachfrage nach Jungbullen hat sich belebt. Dadurch lassen sich leichte Preisaufschläge durchsetzen.

10. September 2013

Die nationale Umsetzung der Beschlüsse zur Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) sorgt weiter für Streit

10. September 2013

Die Agrarministerkonferenz sieht Handlungsbedarf im Zusammenhang mit der Beschäftigungssituation in der Agrar- und Ernährungsbranche.

10. September 2013

Nachdem Ende März noch ein Rückgang der amerikanischen Rindfleischexporte von rund 4 Prozent zu Buche stand, lagen die Ausfuhren im gesamten 1. Halbjahr 2013 fast genau auf dem Niveau des Vorjahres.

03. September 2013

Die Nachfrage könnte besser sein. Dennoch lassen sich aufgrund knapper Stückzahlen Aufgelder für Jungbullen durchsetzen.

03. September 2013

Die Bundesrepublik führte in der ersten Jahreshälfte rund 191.000 t Rindfleisch aus. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Rückgang um 13 % oder 28.000 t.

03. September 2013

In den ersten 6 Monaten dieses Jahres hat Deutschland rund 151.000 t Rindfleisch eingeführt. Damit wurde die Importmenge der 1. Jahreshälfte von 2012 um 17.000 Tonnen oder 10 Prozent unterschritten.

27. August 2013

Die Preise für Jungbullen können sich befestigen.

27. August 2013

Laut Agra-Europe hat Brasilien beim Rindfleischexport im Juli 2013 mengenmäßig das beste Monatsergebnis seit September 2008 eingefahren.

« | 1 | | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | »

AgrarInfo
per E-Mail oder Fax

Wir informieren sie mit dem AgrarInfo Rindfleisch auch per E-Mail oder Fax über alles Neue aus der Arbeit des WLV.

Bitte nutzen Sie zur Bestellung das Bestellformular.

Der Bezug ist für Mitglieder kostenlos.

Daten werden geladen …