Rinderbestände in Deutschland nehmen weiter ab

09. Januar 2018

(AMI) – Deutschlandweit wurden im November 12,3 Mio. Rinder gezählt. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem Rückgang um 1,5 %. Damit setzt sich der Trend aus den Vorjahren weiter fort. Dabei hat die länger anhaltende schwierige wirtschaftliche Phase nach Ende der Milchquote im Frühjahr 2015 Spuren hinterlassen. Regional sind die Reduzierungen in den Rinderbeständen relativ gleichmäßig. Dabei setzt sich der Trend des Strukturwandels hin zu immer größeren Haltungen fort.

Daten werden geladen …