Landwirtschaft in der Region

44.000 Hektar Ackerflächen bewirtschaften  die lippischen Landwirte. Zwei Drittel davon werden jedes Jahr mit Getreide bestellt.

Zahlen zur Landwirtschaft im Landkreis Lippe

Der Landkreis Lippe ist mit einer Fläche von 1.246 qkm der größte Landkreis im Regierungsbezirk Detmold. Er hat mit 364.505 (Stand 31.12.1998) die höchste Einwohnerzahl, weist jedoch aufgrund seiner Größe eine leicht unterdurchschnittliche Bevölkerungsdichte im Regierungsbezirk auf.

Im Jahre 1987 waren in Lippe 1.747 landwirtschaftliche Betriebe erfasst. Die Zahl der Betriebe hat im Zeitraum von 1987 bis 2010 um 855 abgenommen (2010: 892 Betriebe). Die durchschnittliche Betriebsgröße beträgt 60 ha (2007).

Die Betriebsflächen der landwirtschaftlichen Betriebe und der Forstbetriebe im Kreis Lippe haben insgesamt eine Größe von ca. 87.000 ha. Davon werden ca. 44.000 ha als Ackerland und ca. 9.000 ha als Dauergrünland genutzt, ca. 29.000 ha entfallen auf Waldfläche und Forsten. Auf dem größten Teil der Ackerfläche (Ca. 29.000 ha) wird Getreide angebaut.

Im Kreis Lippe liegt mit ca. 2.400 ha Anbaufläche ein Schwerpunkt des Zuckerrübenanbaus. Dies ist mehr als 20 Prozent der gesamten Zuckerrübenanbaufläche in Westfalen-Lippe.

In den Jahren von 1986 bis 2010 reduzierte sich die Zahl der Rindviehhalter von 1439 auf 296 und die der Schweinehalter von 1639 auf 243.

Kontakt

Daten werden geladen …