Der Landwirtschaftliche Kreisverband im Stadtgebiet Münster zählt 598 Mitglieder in sechs Ortsverbänden. Kreisverbandsvorsitzende ist seit 2012 Susanne Schulze Bockeloh. 

Eckdaten zur Tierhaltung im Landwirtschaftlichen Kreisverband
94.519 Schweine (davon 5.373 Sauen)  124 Betriebe
12.255 Rinder/Milchkühe  143 Betriebe
579 Schafe  27 Betriebe
38 Ziegen     12 Betriebe
1.497 Pferde/Esel  105 Betriebe
59.208 Geflügel  10 Betriebe
800 Bienenvölker  86 Imker

 

Die im Kreisverband Münster landwirtschaftlich genutzte Fläche umfasst insgesamt 13.873 Hektar, wobei der Anteil an Ackerland davon rund 10.945 Hektar (fast 79 Prozent) beträgt. Auf einer Fläche von 8.308 Hektar wird Getreide angebaut. Der Ackerbau dient hier in erster Linie dem Anbau von Futtermitteln, denn das Münsterland ist traditionell ein starker Standort für die Veredlung (hier vor allem für Ferkelzucht, Schweine- und Bullenmast). Die landwirtschaftliche Fläche entspricht insgesamt rund 45 Prozent der Gesamtfläche des Stadtgebietes (30.296 Hektar).

Münster umfasst darüber hinaus 2.115 Hektar (15 Prozent) Grünland. Auch der Anbau von Kräutern, Kartoffeln, Gemüse (u.a. Salat, Gurken, Zwiebeln, Kohl) und Sonderkulturen wie Spargel und Erdbeeren spielt für die hiesige Landwirtschaft eine wichtige Rolle. In und um Münster bauen etwa zehn Betriebe auf einer Fläche von 250 Hektar das leckere Gemüse an. Von diesen Spargelfeldern werden jährlich 1.125 Tonnen Spargel, also 4.500 Kilogramm pro Hektar, geerntet. Auf einer Fläche von rund 40 Hektar werden in Münster 400 Tonnen Erdbeeren jährlich geerntet. Je nach Erntebedingungen werden somit pro Hektar zwischen acht und 25 Tonnen eingefahren. Die heimische Landwirtschaft sichert regionale Wertschöpfung und garantiert gesunde, qualitativ hochwertige Lebensmittel von bäuerlichen Familienbetrieben!

1,3 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe betreiben mit einer Fläche von 1,2 Prozent Ökolandbau. 28 Forstbetriebe mit 4.669 Hektar Wald umfassen darüber hinaus 16 Prozent der Gesamtfläche des Stadtgebietes. Die durchschnittliche Betriebsgröße beträgt in Münster 34 Hektar Fläche pro Betrieb. In der Stadt Münster beträgt die Größe der landwirtschaftlich genutzten Fläche 475,5 qm pro Einwohner. In den vergangenen Jahren mussten die Landwirte einen Flächenverlust von 120 Hektar verzeichnen.

Von den insgesamt 208.700 Erwerbstätigen in Münster arbeiten 1.400 im Bereich der Land- und Forstwirtschaft. 53 Prozent der Münsteraner Bauernhöfe werden als Haupterwerbsbetriebe, 47 Prozent im Nebenerwerb geführt. Auch im Bereich der Erneuerbaren Energien macht sich die Landwirtschaft stark: Sieben Biogasanlagen produzieren in Münster eine Stromleistung von 2.800 kW auf einer Fläche von 1.230 Hektar (acht Prozent der Gesamtfläche).

Das Agrobusiness im Münsterland macht einen großen Anteil an der Gesamtwirtschaft aus. Vor Ort oder in näherer Umgebung sind die Standorte namhafter Unternehmen wie dem Landwirtschaftsverlag GmbH Münster-Hiltrup, die Landwirtschaftskammer NRW, die Rinder-Union West eG, die AGRAVIS Raiffeisen AG, der Landeskontrollverband NRW, Westfleisch eG, die Landwirtschaftliche Sozialversicherung NRW, die Humana Milchunion eG und das Westfälische Pferdestammbuch.

Gemeinsam für das Münsterland -

Der Landwirtschaftliche Kreisverband Münster. 

Kontakt

Daten werden geladen …