Fibre to the Landlords!

09. März 2017

Zur Notwendigkeit schneller Breitbandanbindungen auf dem Land

Landwirt Bernd Schulze Wehninck aus Südlohn im Interview mit WFG.TV

Breitbandtechnik und Digitalisierung auf dem Land braucht sichere und leistungsfähige Netze. Dies hat der Landwirtschaftliche Kreisverband in diesen Tagen nochmals bekräftigt und steht hierzu im engen Austausch unter anderem mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Borken (WFG).

WLV-Kreisgeschäftsführer Jörg Sümpelmann erklärt hierzu:

"Zukunftsfähige Landwirtschaft bedeutet mehr Umweltschutz, mehr Tierwohl und mehr Effizienz, gleich ob die Höfe groß oder klein sind. Zunehmend nutzt der Landwirt neben seiner Ausbildung und seinem geschulten Auge auch komplexe datenbasierte Techniken, im Stall genauso wie draußen auf dem Feld. Dazu reicht nicht allein die Optimierung einzelner Maschinen. Neue komplexe Sensortechnik hilft den Landwirten, beispielsweise nur noch exakt so viel Dünger oder Pflanzenschutzmittel auszubringen, wie die einzelne Pflanze zu einem bestimmten Zeitpunkt wirklich benötigt. Das ist aktiver Umweltschutz, mit dem Rückstände oder Verunreinigungen des Grundwassers noch weiter vermieden werden können.

Mit Farming 4.0 kann die Kuh heute selbstständig entscheiden, wann und wie oft sie zum Melkroboter gehen will. Moderne Robotertechnik übermittelt dem Landwirt direkt auf den PC oder Smartphone die Information, wenn ein Tier zu wenig Appetit hat, Temperaturauffälligkeiten zeigt oder beim Wiederkäuen einen zu geringen Kaurythmus hat. Erfahrungsgemäß können das Anzeichen für Erkrankungen sein, die so viel frühzeitiger erkannt werden und daher ohne oder mit weit geringerem Medikamenteneinsatz behandelt werden können.

Hierfür sind enorme Datenmengen zu verarbeiten und zu transportieren. Breitbandtechnik und Digitalisierung auf dem Land braucht daher sichere und leistungsfähige Netze. Nur so bleiben unsere Bauernhöfe wettbewerbsfähig und können nachhaltig wirtschaften."

"Fibre to the Landlords" - Film mit Bernd Schulze Wehninck

Die WFG hat zu diesem Thema einen neuen Film erstellt mit dem Titel:  „Fiber to the Landlords (zu deutsch: Glasfaser für die Grundbesitzer) im Kreis Borken - Breitbandausbau bis zum landwirtschaftlichen Betrieb“.  Der Film beinhaltet auch ein Statement von Landwirt Bernd Schulze Wehninck aus Südlohn.

Er ist online abrufbar und wirft ein aktuelles Bild auf den Stand der Breitbandausbauarbeiten.

  • Eine aktuelle Pressemitteilung des DBV zum Thema "Digitalisierung der Landwirtschaft" finden Sie hier.

 

 

Daten werden geladen …