Voll besetztes Haus beim AgrarForum am 17. Februar

23. Februar 2017

„Krise ist ein produktiver Zustand“

Voll besetztes Haus beim AgrarForum der Volksbanken im Kreis Coesfeld.

Gastgeber und Referent auf dem AgrarForum in Dülmen. Im Bild (v.l.) Anton Holz, Michael Uckelmann, Marianne Lammers, Johann Kalverkamp, Dirk Spanderen und Raphael van der Poel.

 

 

„Krise ist ein produktiver Zustand“

Voll besetztes Haus beim AgrarForum der Volksbanken im Kreis Coesfeld.

Die Landwirtschaftskammer Coesfeld/Recklinghausen und der Landwirtschaftsverband Coesfeld freuten sich, den Gästen einen in Finanzfragen erfahrenen Redner vorzustellen. Johann Kalverkamp referierteüber „Erfahrungen aus der Preiskrise – Reaktionszeiten verkürzen“.

Dülmen/Kreis Coesfeld. Wie kann man als Landwirt in den von starken Preisschwankungen gekennzeichneten Agrarmärkten das eigene wirtschaftliche Überleben sicherstellen? Vorschläge präsentierte Johann Kalverkamp, Vorstandsmitglied der VR Agrar-Beratung in Lingen, am Freitagabend beim diesjährigen AgrarForum der Volksbanken im Kreis Coesfeld, der Landwirtschaftskammer COE/RE und des WLV-Kreisverbandes Coesfeld in Dülmen in seinem Vortrag, der unter der Überschrift „Erfahrungen aus der Preiskrise – Reaktionszeiten verkürzen“ stand.

„Für einen Veranstalter ist es immer wieder ein schöner Anblick, wenn die Bude voll ist“, bekannte Dirk Spanderen, Sprecher der Volksbanken im Kreis Coesfeld, in seiner Begrüßung. „Wir als Landwirte sind gefordert, zusammen mit Ihnen, den Volksbanken, Preistiefs zu überstehen“, so Michael Uckelmann, Vorsitzender des westfälisch-lippischen Landwirtschaftsverbandes Kreisverband Coesfeld.

„Wir sind im Weltmarkt angelangt“, stellte Kalverkamp zu Beginn seines Vortrags fest. Und der werde von Angebot und Nachfrage, von Tiefpreis- und Hochpreisphasen geprägt. Zudem müsse man als Landwirt mit diversen weiteren Marktrisiken leben – vom Wetter, über Krankheiten bis hin zum Faktor Mensch. Die  „Kunde-Bank-Beziehung“ werde immer wichtiger. Kalverkamp forderte die Landwirte auf, das Gespräch mit ihren Bank- und Unternehmensberatern idealerweise frühzeitig zu suchen und so in eine „Kommunikation auf Augenhöhe“ einzutreten. Aufgelockert wurde der Abend musikalisch durch die A-Capella-Gesangsgruppe „Sechs-Pipes“ aus Capelle.

Das Agrarforum als gemeinsame Veranstaltung der Volksbanken des Kreises Coesfeld, des westfälisch-lippischen Landwirtschaftsverbandes und der Landwirtschaftskammer Kreisstelle Coesfeld/Recklinghausen war damit auch beim 6. Treffen ein voller Erfolg.

 AgrarForum am 17. Februar 2017 ( Dateigröße: 208 KB)

Daten werden geladen …