Bauern machen Ernst mit der „Offensive Nachhaltigkeit“

Die Bauern in Westfalen-Lippe wollen mehr Nachhaltigkeit im Umgang mit Mensch, Tier und Natur. Dies ist die zentrale Botschaft der Delegierten des WLV, die am Mittwoch (24.05.2017) in Münster die „Offensive Nachhaltigkeit“ gestartet haben.

Hinter der Offensive Nachhaltigkeit verbirgt sich ein ambitionierter Maßnahmenplan mit zahlreichen Projekten, welche die Bauern bis spätestens 2030 umsetzen wollen. Ziel ist es, vor dem Hintergrund anhaltender öffentlicher Kritik an einzelnen landwirtschaftlichen Produktionsweisen breite Akzeptanz für die landwirtschaftliche Praxis zu erreichen.

Kern sind Leitprojekte, durch deren Umsetzung das Leben und Wirtschaften auf den Höfen sozial, wirtschaftlich und ökologisch noch nachhaltiger werden soll. Nach einjähriger Vorarbeit wurde die Offensive Nachhaltigkeit Ende November 2016 der breiten Öffentlichkeit vorgestellt und seither in den 19 Kreisverbänden und über 500 Ortsverbänden des Verbandes intensiv und teilweise auch kontrovers diskutiert.


Henner Braach, Landwirt aus Netphen im Sauerland und WLV-Vizepräsident, erklärt mit Berufskollegen, warum er bei der Offensive Nachhaltigkeit mitgemacht.

Vor allem der so genannte Schädigen-Satz stand in den Diskussionen im Mittelpunkt. In den Gremien des WLV ist in den vergangenen Wochen über diesen Satz intensiv debattiert worden. Im Landesverbandsausschuss haben die Delegierten jetzt eine Präzisierung dieses Satzes mit überwältigender Mehrheit gebilligt:

„Wir müssen uns dort verändern, … wo unsere Art und Weise der landwirtschaftlichen Erzeugung dazu beiträgt, dass Boden, Wasser, Luft, Pflanzen und Tiere sowie Elemente der Kulturlandschaft geschädigt werden."

Der Landesverbandsausschuss ist der Ansicht, dass mit dieser Neufassung die Bedenken, die Landwirtschaft habe im Ursprungstext ein pauschales Schuldeingeständnis formuliert, entkräftet sind. Hier ist eine gute Kompromissformel für die durchaus unterschiedlichen Sichtweisen im Verbandsgebiet gefunden worden.

Die Offensive kurz & knapp erklärt

Mit der Offensive Nachhaltigkeit will der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) vor dem Hintergrund eines tiefgreifenden gesellschaftlichen Wertewandels den heimischen landwirtschaftlichen Betrieben die Zukunft sichern.

Ziel des Projektes ist es, neues Vertrauen zwischen den Bauernfamilien und der Bevölkerung wachsen zu lassen und bis zum Jahr 2030 eine Situation zu erreichen, in der die große Mehrheit der Gesellschaft wieder zur landwirtschaftlichen Praxis auf den Höfen in Westfalen-Lippe steht.

Das Arbeitspapier

Alle Informationen zur Offensive Nachhaltigkeit in kurzer kompakter Form finden Sie hier: Arbeitspapier der Offensive Nachhaltigkeit herunterladen

Die Offensive Nachhaltigkeit ist ein thematisch und zeitlich offener Prozess. Mitglieder wie Nichtmitglieder des WLV sind herzlich eingeladen, sich einzubringen.

Jeder Beitrag ist willkommen.

Alle Entwicklungen im Überblick

24.05.2017 - Landesverbandsausschuss überarbeitet Leitprojekte

Der Landesverbandsausschuss des WLV hat die Ergebnisse der innerverbandlichen Diskussionen der letzten Monate zusammengefasst und ausgewertet. Grundausrichtung und Notwendigkeit der Offensive Nachhaltigkeit wurden bestätigt, zugleich wurde der im November 2016 vorgelegte Rohentwurf in einigen Punkten geändert. Die beschlossenen Anpassungen beziehen sich auf den Bereich der Schwächenanalyse, die Liste der Handlungsfelder und einzelne Leitprojekte. Zur operativen Umsetzung der Leitprojekte werden nun auf Landesebene Arbeitsgruppen gebildet und Konzepte abgestimmt. Der WLV wird den Gesamtprozess jährlich überprüfen.

21.04.2017 - Die nächsten Schritte der Offensive Nachhaltigkeit

weiterlesen weiterlesen

06.04.2017 - Der Landesvorstand zieht ein Fazit der verbandlichen Diskussion

weiterlesen weiterlesen

Nov. - April - Die Offensive Nachhaltigkeit ist das Thema der Winterversammlungen

weiterlesen weiterlesen

21.11.2016 - Der WLV stellt die Offensive Nachhaltigkeit der Öffentlichkeit vor

weiterlesen weiterlesen

03.11.2016 - Der Landesverbandsausschuss beschließt die Offensive Nachhaltigkeit

weiterlesen weiterlesen

Handlungsfelder

Gemäß Beschluss des LVA vom 24. Mai 2017 sollen zur Umsetzung der Offensive Nachhaltigkeit aktuell Leitprojekte auf den folgenden 6 Handlungsfeldern konzipiert und umgesetzt werden.

Soziales & Gesellschaft

mehr erfahren mehr erfahren

Schweine- & Geflügelhaltung

mehr erfahren mehr erfahren

Rinderhaltung

mehr erfahren mehr erfahren

Pflanzenbau & Umwelt

mehr erfahren mehr erfahren

Erneuerbare Energien

mehr erfahren mehr erfahren

Perspektiven für Hofübernehmer/innen

mehr erfahren mehr erfahren

Daten werden geladen …