Landwirte sorgen für Lichtblicke

24. November 2017

Landwirtschaftlicher Kreisverband übergibt Spende

Bunt und vielfältig – so sah es in diesem Jahr an vielen Feldern im Kreis Coesfeld aus. Neben der Aktion „Blütenpracht am Wegesrand“ beteiligten sich auch in diesem Jahr wieder viele Landwirte an der Sonnenblumenaktion. So konnten gestern Michael Uckelmann, Heiner Losemann und Thomas Althoff bei Radio Kiepenkerl repräsentativ einen Scheck über 2862,83 € für die Aktion „Lichtblicke“ überreichen. Chefredakteur Andreas Kramer freute sich stellvertretend, dass so in den letzten sechs Jahren ein Betrag von insgesamt 20.000 € für Familien in Not zusammen gekommen ist. 

Den ganzen Sommer über bis in den späten Herbst hinein blühten an knapp 20 Flächen kreisweit Sonnenblumen. Der Landwirtschaftliche Kreisverband hatte seine Mitglieder dazu eingeladen, bei der Aktion mitzumachen und so der Bevölkerung zu ermöglichen, die leuchtend gelben Blumen mitzunehmen. Im Gegenzug freuten sich die Landwirte dann über eine freiwillige Spende für die Aktion Lichtblicke. „Es ist toll, wie gut die Aktion von den Mitbürgern angenommen wird. In diesem Jahr haben viele Landwirte kreisweit sowohl an der Sonnenblumenaktion teilgenommen und damit knapp 3000 € Spenden sammeln können, als auch über 150 km Blütenpracht am Wegesrand eingesät. Diese waren nicht nur schön anzusehen, sondern leisten auch einen Beitrag zur Steigerung der Artenvielfalt.“, sind sich Heiner Losemann vom Öffentlichkeitsausschuss des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes und Thomas Althoff vom Landwirtschaftlichen Ortsverband Senden einig.

 Auch Michael Uckelmann freut sich über das Ergebnis der Sonnenblumenaktion. „In sechs Jahren haben wir damit insgesamt 20.000 € für den guten Zweck sammeln können. Das ist ein sehr guter Grund, auch im kommenden Jahr wieder Sonnenblumenfelder anzulegen.“, so der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes, der damit den Fortbestand der Initiative, die 2012 durch den Öffentlichkeitsausschuss des Landwirtschaftlichen Kreisver- bandes ins Leben gerufen wurde, auch in 2018 ankündigt. „An dieser Stelle möchten wir uns natürlich auch bei allen Mitwirkenden und vor allem bei den fleißigen Spendern bedanken. Wir freuen uns zudem auch darüber, dass die Agrar- und Umweltdienste GmbH den Betrag um gute 100 € aufgerundet hat und wir so die 20.000-Euro-Marke knacken konnten.“ 

Die Aktion Lichtblicke e.V. unterstützt seit 1998 Kinder, Jugendliche und ihre Familien in NRW, die materiell, finanziell und seelisch in Not geraten sind. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von den 45 NRW-Lokalradios, dem Rahmenprogramm radio NRW, den Caritasver- bänden der fünf NRW-Bistümer sowie der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe. 

Die Beteiligten im Einzelnen:

  • Ortsverband Ascheberg mit 4 Flächen
  • Ortsverband Beerlage mit 4 Flächen
  • Ortsverband Buldern: mit 1 Fläche
  • Ortsverband Hiddingsel mit 1 Fläche
  • Ortsverband Lüdinghausen mit 1 Fläche
  • Ortsverband Merfeld mit 2 Flächen
  • Ortsverband Rorup mit 1 Fläche
  • Ortsverband Senden mit 4 Flächen
  • Wilhelmer-Wildermann GbR mit einer Fläche am Stift Tilbeck
  • Die Agrar- und Umweltdienste GmbH, eine Gesellschaft der Landwirtschaftlichen Kreisverbände Recklinghausen und Coesfeld, der Kreisbauernschaft Wesel sowie der Betriebshilfsdienste Recklinghausen, Lüdinghausen und Coesfeld, rundete den Spendenbetrag auf, so dass in den letzten sechs Jahren zusammen ein Betrag von 20.000 € an die Aktion Lichtblicke gespendet wurde.

Spenden der letzten Jahre im Überblick:

  • 2012   400 €
  • 2013   2.897,53 €
  • 2014   5.819,31 €
  • 2015   3.421,39 €
  • 2016   4.598,94 €
  • 2017   2.862,83€
  • Gesamt  20.000 €

 

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …