Landwirtschaftlicher
Ortsverband Langenberg-Benteler hat gewählt

12. Februar 2018

Bild von links nach rechts:
Der Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Langenberg-Benteler hat gewählt: Ludger Großekathöfer, Sven Bücker, Hubertus Unkrüer, Bernd Nuphaus, Reinhard Helfgerd, Hubertus Große-Wietfeld, Bernhard Grothues, Rainer Döinghaus, Frank Engelnkemper, Stefan Niehüser, Guido Laumeier, Tobias Große-Wietfeld, Stefan Venker-Metarp, Leonard Döinghaus

Die Mitglieder des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Langenberg-Benteler haben ihren Vorstand gewählt. Am 06.02.2018 kamen sie in der Gaststätte Pütt’s in Langenberg zusammen. Alle drei Jahre, so auch in diesem Winter, wählen die Landwirte ihre ehrenamtlichen Vertreter im Landwirtschaftsverband.

Gewählt wurden im Landwirtschaftlichen Ortsverband Langenberg-Benteler:

Vorsitzender                                                  Ludger Großekathöfer
stellvertretender Vorsitzender          Hubertus Unkrüer
Kassenwart                                                     Reinhard Helfgerd
Schriftführer                                                  Bernhard Grothues
Vertrauensleute                                           Rainer Döinghaus
                                                                                Stefan Niehüser jun.
                                                                                 Frank Engelnkemper
                                                                                 Guido Laumeier
                                                                                 Tobias Große-Wietfeld
                                                                                 Sven Bücker

zusätzliche Delegierte zum Kreisverbandsausschuss:

Ludger Großekathöfer
Reinhard Helfgerd
Hubertus Unkrüer

Der Landwirtschaftliche Ortsverband ist die Interessensvertretung des landwirtschaftlichen Berufsstandes auf Ortsebene. Er ist somit Teil des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Gütersloh, der wiederum dem Westfälisch-Lippsichen Landwirtschaftsverband angeschlossen ist. Auf Bundesebene vertritt der Deutsche Bauernverband die Interessen der Landwirte. Und so erfolgen auch die Wahlen der ehrenamtlichen Vertreter: Nach den erfolgten Ortsverbandswahlen wählen die dort gewählten Vertreter den Kreisverbandsvorstand. Danach erfolgt die Wahl des Präsidiums des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes und im Frühjahr die Wahl des Deutschen Bauernpräsidenten.

Nach den erfolgten Wahlen informierten sich die Landwirte am Abend über aktuelle agrarpolitische Themen. So standen die neue Düngeverordnung, die Weiterentwicklung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union nach 2020 sowie das Pacht- und Baurecht auf dem Plan.

Zum Hintergrund:

Der Bauernverband ist die berufsständische Vertretung der in der Land- und Forstwirtschaft tätigen Menschen. Laut Satzung vertritt er gegenüber Gesellschaft und Politik ihre Interessen in der Agrar-, Wirtschafts-, Rechts-, Steuer-, Sozial-, Bildungs-, Umwelt- und Gesellschaftspolitik. Als weitere Aufgaben sieht der Bauernverband die Entwicklung der ländlichen Räume, die Schaffung gleichwertiger Lebensbedingungen auf dem Land und den Erhalt der ländlichen Räume als Kultur-, Erholungs- und Wirtschaftsraum.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …