Emsbrücke Hembergen wird erneuert

11. September 2017

Landwirtschaft beteiligt sich an den Baukosten

-wlv/mg- Emsdetten/Greven. Die Emsbrücke in Hembergen wird erneuert. Dieses Signal erhielten jetzt die interessierten Teilnehmer eines Infoabends im Saal der Gaststätte Zurmühlen in Emsdetten-Hembergen. Eingeladen hatte dazu der landwirtschaftliche Kreisverband Steinfurt (WLV), um über den aktuellen Stand der Planungen Auskunft zu geben und die Eigenbeteiligung der Landwirtschaft deutlich werden zu lassen. „Eine Brücke mit einer Tragkraft von sechs Tonnen passt nicht mehr in die heutige Zeit“, erklärte der WLV-Kreisverbandsvorsitzende Johann Prümers. „Heute hängen an der Traglast der Brücke die Existenzen der Bauernfamilien, die auf beiden Seiten der Ems Flächen bewirtschaften.“ Um die Ernsthaftigkeit ihres Anliegens zu unterstützen, die Brücke mit einer ausreichenden Traglast zu erneuern, seien die betroffenen Landwirte und weitere mit der Landwirtschaft solidarisch verbundene Partner bereit, einen Eigenanteil an der Finanzierung des Brückenneubaus zu leisten, unterstrich Johann Prümers.

Dass die Landwirtschaft bereit ist, sich an den Kosten des Brückbaus zu beteiligen, werteten die anwesenden Politiker als bedeutendes Signal. Insgesamt, so die Bürgermeister Georg Moenikes (Emsdetten) und Peter Vennemeyer (Greven), werden die veranschlagten Baukosten etwa 760.000 Euro betragen. Abzüglich der Eigenleistung der Landwirtschaft werden die Städte Emsdetten und Greven je die Hälfte der Kosten des Brückenneubaus tragen. „Mit den Kommunen sind wir uns als Landwirtschaft einig, dass die Brücke möglichst zügig erneuert wird. Wir werden alles tun, die erwarteten Eigenmittel zur Verfügung zu stellen“, bekräftigte Johann Prümers.

Entstehen wird keine Schnellfahrtbrücke, sondern eine für den landwirtschaftlichen Verkehr geeignete Einfeldbrücke. Die Bauleitung liegt in der Hand der Stadt Emsdetten. „Wir hoffen, dass der Kreis Steinfurt uns bei der Genehmigung unterstützt, und wir im nächsten Sommer mit den Bauarbeiten beginnen können“, so Bürgermeister Moenikes.

Auskunft und Infos zum Bau der Hembergener Brücke beim WLV-Kreisverband, Tel. 02574 – 939260.

 

Bild: Der WLV-Kreisverbandsvorsitzende Johann Prümers (stehend) machte den Vertretern der Städte Emsdetten und Greven deutlich: Die Landwirtschaft braucht die Hembergener Brücke dringend und ist bereit, sich an den Baukosten zu beteiligen.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …