Goldene Meisterbriefe bei den Landsenioren

13. Dezember 2017

Weihnachten ist mehr als das "Drumherum"

-wlv/mg- Kreis Steinfurt. Mit dem vorweihnachtlichen Treffen der LandSenioren im Kreis Steinfurt hatte die Landwirtschaftskammer NRW wieder den passenden Rahmen für eine ganz besondere Ehrung gewählt. 17 Meisterinnen der ländlichen Hauswirtschaft und fünf Landwirtschaftsmeister erhielten aus der Hand von Kreislandwirtin Mareike Lölfer, Dorothee Gerleve-Oster (Leiterin der Kreisstelle der Landwirtschaftskammer) sowie Hildegard Voß-Segbert (LandSenioren) ihre goldenen Meisterbriefe.

 „Wenn ich so in die Runde schaue, dann haben Sie nach der Meisterprüfung viel aus Ihrem Leben gemacht“, sagte Kreislandwirtin Mareike Lölfer in ihrer Grußadresse. Die Meisterprüfung sei ein zukunftsweisender Schritt gewesen, um für die Aufgaben als Betriebsleiter oder Betriebsleiterin und die Ausbildung junger Menschen bestens gerüstet zu sein.

 Den goldenen Meisterbrief ländliche Hauswirtschaft erhielten Hedwig Bertels (Neuenkirchen), Inge Enneker-Sudhoff (Tecklenburg), Ursel Haversiek-Menke (Steinhagen), Annette Knief (Bad Bentheim), Elfriede Krümpel (Wettringen), Maria Krümpel (Wettringen), Mechtild Lenfort (Nordwalde), Maria Lohmöller-Stilling (Emsbüren), Hedwig Pohlmann (Emsdetten), Pauline Remke (Ibbenbüren),Mechtild Schöpker (Altenberge), Karola Schulze Herdering (Metelen), Maria Schulze Jochmaring (Greven), Annemarie Schulze Kolthoff (Steinfurt), Marlene Tiemann (Horstmar), Angelika Tiemann (Steinfurt) und Anne Volkermann (Laer).

 Ihren goldenen Landwirtschafts-Meisterbrief nahmen Rudolf Große Stockdiek (Lienen), Ludger Heckmann (Rheine), Karl Stork-Wersborg (Ibbenbüren), Benno Strootmann (Hörstel) und Dietrich Voß (Grieben-Zehmen) entgegen.

 Gastredner Kreisdechant Markus Dördelmann nahm das bevorstehende Weihnachtsfest als „Herausforderung“ in den Blick und ermutigte die große Zuhörerschar mit anschaulichen Bildern, in ihren Familien hinter dem vielen „Drumherum“ der Adventszeit den ursprünglichen Sinn des Weihnachtsfestes wieder zu entdecken.

 Auch für das kommende Jahr planen Hildegard Voß-Segbert und ihr Team für die Landsenioren im Kreis ein abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen zu aktuellen Themen und einer Tagesfahrt. Auskünfte erteilt der WLV-Kreisverband, Tel. 02574 – 939260.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …