Kabinett beschließt Arbeitsschutzprogramm

25. Mai 2020

Das Bundeskabinett hat letzte Woche die Eckpunkte eines Arbeitsschutzprogramms für die Fleischwirtschaft beschlossen. Danach sollen u.a. Werkverträge und Arbeitnehmerüberlassung ab dem 01.01.2021 für das Schlachten und die Verarbeitung von Fleisch nicht mehr zulässig sein. Aus Sicht von DBV und WLV müssen Arbeits- und Infektionsschutzregeln konsequent eingehalten werden und auch die Frage der Unterbringung muss hier einbezogen werden. Das liegt auch im Interesse der Landwirte, ist aber keine Frage von Werkvertrags- oder Anstellungsverhältnis.

 

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS