Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung wieder vertagt

08. Juni 2020

Im letzten AgrarInfo Geflügel Nr. 23/2020 hatten wir darüber berichtet, dass sich ein Kompromiss zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungs-verordnung im Bundesrat angedeutet hatte. Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein hatten Vorschläge eingebracht. Am 05. Juni ist die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung jedoch wieder von der Tagesordnung gestrichen worden. Dieses trifft beim WLV auf völliges Unverständnis. Die Sauenhalter haben nach wie vor keine Klarheit, wie es auf den Höfen weitergehen kann. Auch für den Geflügelbereich ist offen, welche Inhalte Bestand haben und welche nicht.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS