Klöckner will Preis-Werbeverbot für Fleisch

24. August 2020

(agrarheute) Noch schnell zum Lebensmittelhandel und Hähnchenschenkel zum Schnäppchenpreis von nur wenigen Euro einkaufen? Das soll bald der Vergangenheit angehören, wenn es nach Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner geht. Denn sie will dem Einzelhandel jede Werbung mit dem Preis für Fleisch verbieten. Klöckner kritisiert Lockangebote mit extrem niedrigen Preisen bei Fleisch als bedenklich. Daher sollte das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) um einen Passus ergänzt werden, der eine Preisangabe für Fleisch in der Werbung des Einzelhandels gegenüber Verbrauchern verbietet. Ein Preiswerbeverbot wäre aus Sicht Klöckners auch ein wichtiger Beitrag zur Neuausrichtung der Tierhaltung, der Fleischverarbeitung und der Fleischvermarktung.

 

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS