HPAI-Ausbruch im Landkreis Cuxhaven

02. August 2022

Vorletzten Freitag hat das FLI einen HPAI-Ausbruch in einer Gänsehaltung mit 15.000 Tieren im Landkreis Cuxhaven bestätigt.

Um den Ausbruchsort in der Gemeinde Beverstedt wurden Sperrzonen (Schutzzone mit Radius 3 km sowie eine Überwachungszone von 10 km Radius) eingerichtet. Für die rund 120 Betriebe in der Schutzzone gilt eine Aufstallungs- und Abschirmungspflicht für Geflügel. In der Überwachungszone unterliegen rund 470 Geflügelhaltungen der amtlichen Beobachtung. Vögel, Fleisch von Geflügel und Federwild, Eier, Futtermittel sowie sonstige Erzeugnisse und Geflügel-Nebenprodukte dürfen die Betriebe nicht ohne Genehmigung des Veterinäramtes verlassen.

Unter Aufsicht der Veterinärbehörde erfolgte die fachgerechte Keulung und Entsorgung des gesamten Gänsebestandes durch ein Unternehmen.

 

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS