Diesen Sommer hoher HPAI-Virusdruck

08. August 2022

Nach Angaben des FLI ist in diesem Sommer die Virusaktivität von HPAI in Deutschland, aber auch in den Niederlanden und Frankreich, besonders hoch.

Besonders in den Monaten Juni und Juli 2022 gab es bereits sieben HPAI-Ausbrüche in deutschen Nutzgeflügelbeständen. Im Vorjahr wurde hingegen im Zeitraum von Juni bis Mitte Oktober ein einziger HPAI-Fall registriert.
Aber auch in den Niederlanden werden derzeit vermehrt HPAI-Ausbrüche bei Nutzgeflügel gemeldet. So war vor kurzem in der Provinz Overijssel ein Bio-Legehennenbetrieb mit gut 100.000 Tieren sowie ein Masthähnchenbestand mit ca. 105.000 Tieren und eine Mastentenfarm in der Provinz Friesland mit rund 88.000 Tieren betroffen.

In Frankreich ist man derweil mit der Aufarbeitung des jüngsten Seuchenzuges beschäftigt. Das Landwirtschaftsministerium kündigte einen neuen Aktionsplan an, in den die Erfahrungen des diesjährigen Ausbruchsgeschehens einfließen sollen. Insbesondere sollen die Früherkennung sowie die Kontrollen ausgeweitet werden, wobei auch dem Transport mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden soll.

 

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS