Besuch bei Hochwald: WLV fordert faire Bezahlung der Milcherzeuger

01. Oktober 2021

Beim dieswöchigen Gespräch des WLV mit der Führungsspitze der Molkerei Hochwald lag der Fokus auf den Themen Marktentwicklung und Tierwohlprogramme.

Besonders die stark gestiegenen Kosten für Futter, Rohstoffe, Logistik und Energie belasten die Wertschöpfungskette Milch. WLV-Präsident Hubertus Beringmeier und Dirk Kalthaus, Mitglied im WLV-Vorstand und Hochwald-Lieferant, pochten darauf, diese Kosten an den Lebensmitteleinzelhandel weiterzureichen.
Im Hinblick auf die Erarbeitung der Initiative Tierwohl Rind und weiterer Programme bestand Einigkeit mit Peter Manderfeld, Vorstandsvorsitzender Hochwald und Detlef Latka, Geschäftsführer der Molkerei: „Eine zuverlässige Bezahlung der Milcherzeuger ist Bedingung und muss sichergestellt werden!", so Beringmeier. An dem Gespräch nahmen außerdem Dr. Thomas Forstreuter, WLV-Hauptgeschäftsführer und Anna Althoff, WLV-Referentin für Milchpolitik teil.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS