Verschärftes EU-Öko-Geflügelrecht ab 2021

22. November 2019

Ab 2021 sollen EU-weit neue Produktionsregeln mit drastischen Folgen für die deutsche Öko-Geflügelhaltung gelten:


- Die in Deutschland tierschutzrechtlich obligatorische Veranda (Kaltscharraum) gilt nicht mehr als nutzbare Stallfläche und auch nicht als Außenfläche (ab 2021 ohne Übergangsfrist nach Stand der Dinge).


- Abbau der vierten Ebene in Volieren-Systemen (nach Übergangsfrist bis 2026 sind nur noch eine Bodenebene plus zwei erhöhte Ebenen zulässig)


- Auslaufpflicht für Elterntierherden und Öko-Junghennen (ohne Übergangsfrist, evtl. Aus-nahmen für Zuchtzwecke möglich)


Und die Basis-VO 848/2018 schränkt den Einsatz von 5 % konventionellen Eiweißfuttermitteln auf monogastrische Jungtiere ein. D.h. Öko-Legehennen und Mastschweine müssen ab 2021 zu 100 % ökologisch gefüttert werden.


Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS