Neuregelungen zur Gülleausbringung

16. Dezember 2019

Die aktuelle Düngeverordnung schreibt vor, dass flüssige organische einschließlich flüssiger Wirtschaftsdünger auf bestelltem Ackerland ab dem 01. Februar 2020 nur noch streifenförmig auf den Boden aufgebracht oder direkt in den Boden eingebracht werden dürfen. Für Grünland, Dauergrünland oder mehrschnittigem Feldfutterbau gelten die Vorgaben ab dem 01. Februar 2025. Auf unbestelltem Ackerland dürfen die genannten Düngemittel (Gülle, Jauche, Geflügelmist inkl. Geflügelkot, Gärrückstände, sonstige organische oder organisch-mineralische Düngemittel jeweils mit wesentlichem Gehalt an verfügbarem Stickstoff oder Ammoniumstickstoff) auch mit anderen Verteiltechniken ausgebracht werden, müssen dann aber unverzüglich, jedoch spätestens innerhalb von vier Stunden nach Beginn des Aufbringens eingearbeitet werden.


Ausführliche Information der Landw.-Kammer NRW unter:

https://bit.ly/2EagPTv

 

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS