Coronakrise: Öko-Nachfrage im Einzelhandel gestiegen, Probleme für Gastronomiebedarf

06. April 2020

Das Coronavirus hat dem deutschen Öko-Markt bisher Umsatzwachstum gebracht. Der Lebensmitteleinzelhandel ist mit Abstand der wichtigste Öko-Absatzweg und dort wird seit Ende Februar deutlich mehr verkauft. So wird aus dem Naturkostfachhandel von 30 – 60% mehr Umsatz berichtet. Die Umsatzsteigerung ist besonders hoch bei Getreideprodukten, Kartoffeln und Molkereiprodukten. Außerdem sind die Konsumenten offenbar bereit, als Ausgleich für entfallende Restaurantbesuche teurere Lebensmittel einzukaufen.

Der Gastronomie-Absatz ist hingegen zum Erliegen gekommen. Das trifft typische Gastronomie-Artikel wie Fleisch-Edelteile, TK-Ware, vorverarbeitete Blatt-Salate. Der Markt für Außer-Hausverpflegung spielt allerdings für den Öko-Absatz eine untergeordnete Rolle.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS