Bio-Getreide: Markträumung geht voran

15. April 2021

Beim Bio-Speiseweizen ist derzeit wenig Bewegung am Markt zu erkennen. Die Mühlen haben sich weitestgehend mit Ware bis zur neuen Ernte eingedeckt. Die zunächst sehr hohe Nachfrage nach Weizenmehl hat etwas Druck auf den Futterweizenmarkt ausgelöst, da die dort verfügbare A-Ware vornehmlich zu den Speisemühlen abfließt.

Der Bio-Dinkelmarkt ist weiterhin äußerst spekulativ, auch wenn mittlerweile nach und nach freie Partien auftauchen. Die Preise haben sich weiter befestigt, teilweise soll entspelzter Dinkel aber bereits mehr als 1.600 EUR/t kosten. Ein Großteil der verarbeitenden Speisemühlen geht bei diesen Preisen jedoch schon lange nicht mehr mit, viele haben sich zudem bereits mit ausreichend Ware bis Ernteanschluss 2021 eingedeckt.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS