Röring: Hände weg von unserer Tierhaltung!

11. Januar 2019

Den Erhalt der Tierhaltung als Rückgrat der heimischen Landwirtschaft hat Bauernpräsident Johannes Röring beim Havichhorster Presseabend als wichtigste Aufgabe des WLV in den kommenden Monaten bezeichnet. Die gestern vom Land Berlin beim Bundesverfassungsgericht eingereichte Klage gegen die Mindeststandards in der Schweinehaltung ist für Röring ein Frontalangriff auf die Lebensgrundlage vieler Bauernfamilien. Getroffen werden sollten zudem die von der Schweinehaltung abhängigen Wirtschaftsbereiche.

Röring sagte wörtlich: „Es ist verantwortungslos, dass Teile der Gesellschaft glauben, immer mehr Grundlagen unseres Wohlstands zerstören zu müssen. Nach der Energiewirtschaft und der Dieseltechnologie gerät nun die heimische Tierhaltung ins Visier. Wir müssen diese wichtige Säule des Wohlstands unserer Region erhalten. Ich kann nur sagen: Hände weg von der Tierhaltung!“

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS