Transportstopp für Nutzvieh in Drittländer nicht in NRW

08. März 2019

Schleswig-Holstein und Bayern untersagen zeitweilig Tiertransporte in Drittländer, weil sie glauben, dass die Einhaltung des EU-Tierschutzrechts beim Transport nicht gewährleistet wird. Präsident Röring berichtete in der heutigen Vorstandssitzung, dass das Land NRW nach einer Intervention des WLV diesem Beispiel nicht folgen wird. Für die erlassenen Verbote gibt es aus Sicht des Berufsstandes keine belastbare Rechtsgrundlage.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS