Afrikanische Schweinepest kommt immer näher

10. Januar 2020

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich in Polen immer weiter in Richtung Deutschland aus. Infizierte Schweine wurden vor wenigen Tagen 21 km von der deutschen Grenze entfernt gefunden. Die Bundesländer sind deshalb von Ministerin Julia Klöckner gebeten worden, ihre Bemühungen zur Verhinderung eines Seucheneintrags zu intensivieren. NRW hat bereits reagiert und eine Änderung der Jagdverordnung angekündigt.

Wir raten unseren Mitglieder mit Schweinehaltung zu äußerster Vorsicht und konsequenter Hygiene. Auf der Internetseite www.wlv.de/asp stellt der WLV Informationen zur Seuchenvorsorge bereit. Dort finden sich auch die Links zur ASP-Risikoampel der Uni Vechta, mit der Betriebe ihr individuelles Seuchenrisiko abschätzen können. Dort gibt es zudem eine Checkliste des Friedrich-Loeffler-Instituts, mit der Biosicherheitskonzepte auf mögliche Lücken überprüft werden können.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS