Schulterschluss in der Krise

20. März 2020

Mit dem Düsseldorfer Landwirtschaftsministerium steht der WLV im engen Kontakt, u.a. über regelmäßige Telefonkonferenzen von Ministerin Ursula Heinen-Esser mit den Bauernpräsidenten von WLV und RLV. Zuletzt fand heute ein weiteres Gespräch statt.
Die wichtigste Frage dort war: Wie können unter Quarantäne stehende Bauernfamilien weiter ihre Tiere versorgen und die notwendigen ackerbaulichen Arbeiten durchführen. Hier schlägt der WLV – unterstützt von Ministerin Heinen-Esser - die Betriebsquarantäne vor. Dabei wäre die Bewirtschaftung von Feldern und das Füttern der Tiere - insbesondere im Verdachtsfall - weiterhin möglich. Voraussetzung dafür: Personenkontakt wird vermieden.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS