GAP-Regelungen: Kaum Fortschritte für Grünland

11. Juni 2021

Die gestrigen Beschlüsse des Bundestags zu den nationalen GAP-Gesetzen haben keine wirklichen Änderungen bei den Ökoregelungen gebracht.

Neu eingeführt wurde lediglich die Beibehaltung von Agroforst auf Grünland, obwohl DBV und andere Verbände viele Verbesserungsvorschlägen insbesondere für Grünland unterbreitet hatten. Diese Vorschläge gilt es, im weiteren Verlauf bei der Konkretisierung der Öko-Regelungen weiter vorzutragen.

DBV-Präsident Joachim Rukwied bewertet den Beschluss des Bundestages kritisch: „Die Ausgestaltung der neuen Eco Schemes ist noch immer mangelhaft. Wir bekennen uns zu diesen. Damit sie erfolgreich sind, müssen unsere konkreten Verbesserungsvorschläge aufgegriffen werden. Das betrifft vor allem zusätzliche Optionen für Grünland sowie eine Verbesserung von finanziellen Anreizen. 

Wichtig ist, dass bewährte Agrarumweltmaßnahmen der 2. Säule und die Förderung des Öko-Landbaus nicht gefährdet werden. Notwendig ist eine Korrektur noch in diesem Herbst, mit dem Ziel, grundsätzlich allen Landwirten in Deutschland ein passendes und attraktives Angebot für Agrarumweltmaßnahmen zu machen."

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS