Ernte in Westfalen-Lippe: Wetter und Qualität durchwachsen

06. August 2021

Die Getreideernte kommt in vielen Teilen von Westfalen-Lippe nur schleppend voran. Häufige Regenschauer und Gewitter verzögern den Erntefortschritt, teilweise sind die Flächen kaum befahrbar.

Nicht nur das Wetter, sondern auch Erträge und Qualitäten sind durchwachsen. Bei der Wintergerste sind die Hektolitergewichte niedrig, die Erträge schwanken stark zwischen 60 und 90 dt/ha. Die ersten Meldungen zum Winterweizen sind eher enttäuschend. Das Gleiche gilt für Raps, der die Erwartungen mit Erträgen zwischen 35 und 45 dt/ha nicht erfüllen kann.

Insgesamt wird die Getreideernte dieses Jahr wohl allenfalls durchschnittlich ausfallen. Probleme macht das Stroh, es fällt sehr viel Stroh an und die feuchte Witterung erschwert die Bergung.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS