Landwirte in NRW fordern zügige Regierungsbildung

20. Mai 2022

Zukunftsaufgaben für die Landwirtschaft aus einem starken Agrar- und Umweltministerium gestalten

Die Präsidenten von WLV und RLV, Hubertus Beringmeier und Bernhard Conzen, drängen auf eine zügige Regierungsbildung, um die Zukunftsaufgaben für die Landwirtschaft aus einem starken Agrar- und Umweltministerium angehen zu können.

Es sei angesichts der Auswirkungen des Ukraine-Krieges auf die Energie- und Versorgungssicherheit nicht die Zeit für langwierige Auseinandersetzungen, erklärten Conzen und Beringmeier. Die drängenden Fragestellungen seien:

  • die Verbindung einer sicheren Lebensmittelversorgung mit den Belangen von Tier-, Natur- und Wasserschutz

  • der Umbau der Energie- und Rohstoffversorgung unter Beachtung des Schutzes landwirtschaftlicher Flächen

  • die Verknüpfung einer wettbewerbsfähige Acker- und Grünlandwirtschaft mit den Herausforderungen des Klimaschutzes.

Beringmeier betonte: „Unabhängig davon, wie diese Regierung am Ende aussehen wird, ist eines entscheidend: Unsere landwirtschaftlichen Betriebe brauchen endlich abgestimmte Konzepte und Entscheidungen, wie der gesellschaftlich gewünschte Umbau der Land- und Forstwirtschaft rechtlich, inhaltlich und finanziell gestaltet werden soll. Es wird allerhöchste Zeit, dass die Politik Verantwortung zeigt, nicht nur diskutiert, sondern entscheidet!"

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS