ASP in Polen ebbt nicht ab

17. Februar 2021

(agE) Nach Angaben der polnischen Veterinärbehörde wurden seit Jahresbeginn bereits 266 ASP-Fälle bei Wildschweinen nachgewiesen. Etliche dieser Seuchenfunde betrafen den Bezirk Lebus im Westen Polens sowie die Landkreise Żagań und Żary, die jeweils nur wenige Kilometer von der deutsch-polnischen Grenze entfernt liegen. Weitere Funde gab es in weiter östlich gelegenen Regionen, die teilweise bislang ASP-frei waren. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 4 152 ASP-Fälle bei Wildschweinen amtlich bestätigt. Es wird damit gerechnet, dass das Infektionsgeschehen in 2021 nicht abflaut und dementsprechend der ASP-Druck in Polen hoch bleibt.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS