Handel & Landwirtschaft etablieren Koordinationszentrale

02. März 2021

Ein Meilenstein auf dem Weg zu einem besseren Miteinander

Die führenden Wirtschaftsverbände der Landwirtschaft und des Handels haben sich auf eine neue Vorgehensweise in der Zusammenarbeit geeinigt.

  • Der Handelsverband Deutschland e.V. (HDE),
  • der Deutsche Bauernverband e.V. (DBV), und
  • der Deutsche Raiffeisenverband e.V. (DRV)

verständigen auf die grundlegende Verbesserung der Zusammenarbeit in der Lieferkette. Mit der Einrichtung einer „Zentrale Koordination Handel Landwirtschaft“ gehen die Marktpartner neue Wege, um Konflikte gemeinsam zu erörtern und auf neutraler Ebene zu lösen.


„Ein Meilenstein auf dem Weg zu einem besseren Miteinander!“

WLV-Präsident Beringmeier


 

„Diese gemeinsame Vorgehensweise kennzeichnet einen Neuanfang nach den immer wieder auftretenden Eskalationen zwischen Landwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel“, sagt Josef Sanktjohanser, Präsident des Handelsverband Deutschland (HDE).

Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV) erklärt: „Unsere landwirtschaftlichen Betriebe benötigen dringend eine Perspektive für bessere Marktbedingungen und für eine angemessene Honorierung von hohen Standards bei landwirtschaftlichen Erzeugnissen.“

Bauernpräsident Hubertus Beringmeier sagte: „Die Einrichtung der Koordinationszentrale ist ein Durchbruch und ein Meilenstein auf dem Weg zu einem besseren Miteinander in der Lebensmittelkette. Jetzt gilt es, die neue Struktur zügig aufzubauen und mit Leben zu erfüllen, um das große übergeordnete Ziel der Initiative, allen Teilnehmern der Kette – vor allem aber unter enormen wirtschaftlichen Druck stehenden Bauernfamilien-, eine höhere Wertschöpfung zugutekommen zu lassen.

Die Markt- und Preisvolatilitäten und die Diskussion über Produktionsauflagen haben eine Vielzahl von Konflikten erkennen lassen, die die Zusammenarbeit in der Kette zwischen Erzeugern, Verarbeitern und dem Handel zunehmend erschwerten. Vor diesem Hintergrund erklären Handel und Landwirtschaft die Optimierung der Lieferkette als primäres Ziel. Gemeinsam erreichte Effizienzgewinne und höhere Wertschöpfung sollen allen Teilnehmern der Kette, insbesondere den Landwirten, zugutekommen.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS