Herausforderungen einer modernen Interessenvertretung DBV-Präsident Rukwied spricht beim morgigen Kreisverbandstag

05. Dezember 2012

Verbandstag mit prominenten Gästen

Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, ist Hauptredner beim Borkener Kreisverbandstag der Landwirte am morgigen Nikolaustag. In diesem Rahmen  verabschiedet der Kreisverband im Borkener Vennehof ab 9.30 Uhr auch seinen langjährigen Vorsitzenden, Johannes Röring MdB (Vreden), aus dem Amt.

Grußworte zu Beginn

In seiner neuen Funktion als WLVPräsident wird Johannes Röring zu Beginn ein Grußwort an die Versammlung richten. In der letzten Sitzung des Kreisverbandsausschusses am 26. November hat Herr Röring sein Amt als Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes nach 18 Jahren zur Verfügung gestellt. Einstimmig hat der Kreisverbandsausschuss Herrn Röring am gleichen Tag den Ehrenvorsitz im Vorstand des Kreisverbandes verliehen. Landrat Dr. Kai Zwicker geht in seinem Grußwort unter anderem auf die am 15. November unterschriebene Branchenvereinbarung ein und stellt neue Leitlinien für den Fortgang der Allianz für die Fläche in Aussicht.

Antrittsrede des neuen Vorsitzenden

Der am 26. November zum neuen Kreisverbandsvorsitzenden gewählte Ludger Schulze Beiering (Weseke) wird im Anschluss seine Antrittsrede halten. Komplettes Neuland ist dies für Herrn Schulze Beiering jedoch nicht: Seit März 2000 hat er als Stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes die Geschicke der agrarischen Interessenvertretung in der Region entschieden mitgeprägt. Im Anschluss wird Herr Schulze Beiering verdiente Mitglieder ehren, die sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten um die bäuerliche Interessenvertretung im Kreis verdient gemacht haben.

Bericht des Geschäftsführers

Darüber hinaus legt Kreisgeschäftsführer Jörg Sümpelmann seinen Tätigkeitsbericht vor, in dem er auf ein ereignisreiches Jahr zurückblickt mit Neuwahlen bei den Versammlungen im letzten Winter, erfolgreichen Aktionen in Sachen Öffentlichkeitsarbeit oder auch den Folgen der Energiewende für die Region. Vorausschauend auf 2013 weist er auf die Auswirkungen möglicher Gesetzesänderungen im Bau- und Immissionsschutz hin stellt unter anderem das neue Veranstaltungsformat des Agrarforums vor.

Der Jugend das Wort geben

Eine Idee davon, was junge Landwirte in der Region heute antreibt, werden der Versammlung Studierende der Fachschule Borken der Landwirtschaftskammer NRW vermitteln. Hierzu haben sie kurze Vorträge vorbereitet.

Unser Bauernpräsident hat das Wort

In seiner ersten Rede in Westfalen-Lippe nach seiner Wahl liefert Joachim Rukwied Antworten auf die Frage, welchen Herausforderungen sich eine moderne Interessenvertretung stellen muss. Anschließend besteht in einer offenen Fragerunde die Möglichkeit zur Aussprache.

Die Möglichkeit zur Aussprache besteht

natürlich auch beim abschließenden Imbiss im Foyer des  Vennehofes. Das Team der Kreisgeschäftsstelle freut sich auf Ihr Kommen, gute Gespräche und einen abwechslungsreichen Vormittag. Natürlich ist auch Ihre Familie zum Kreisverbandstag herzlich willkommen!

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS