Es regnet Unterstützung für Blühflächen-Projekt

09. Juni 2020

Grundschul-Projekt in Rhede-Krechting zu "Landwirtschaft und Naturschutz

Die Blühfläche der Pius-Grundschüler in Rhede-Krechting hat die Trockenheit der letzten Wochen gut überstanden. Möglich war dies aber nur aufgrund einer gemeinsamen Rettungsaktion mit einer fleißigen Gruppe der örtlichen Landwirte von "Land schafft Verbindung" und des WLV.

„Natürlich kann es nicht zum Normalfall werden, Blühflächen zu beregnen“, erzählt Projektinitiatorin Brigitte Nienhaus, „Aber im Projektteam haben wir uns entschieden, den Kindern zu helfen, damit sie sich noch an der Blühfläche erfreuen können, wenn sie schon dank Corona nicht selber auf ihr aktiv werden konnten. Wir haben es geschafft, die Blühfläche zu beregnen. Möglich wurde dies mit freundlicher Leihgabe von zusätzlichen 400 Meter Schlauch, die wir mit vielen Helfern geschultert durch den Wald gezogen haben."

Erst- und Zweitklässler der Piusschule in Krechting legen ihre eigene Blühwiese an und behandeln das Thema "Landwirtschaft und Naturschutz“ begleitend auch im Unterricht.So lautete der Ansatz der im Aktion, die im März kurz vor der corona-bedingten Schulschließungen mit einem gemeinsamen Feldtag von Schülern und Landwirten gestartet war. Das waldnahe Ackerstück hatte Brigitte Nienhaus zur Verfügung gestellt.

Corona zum Trotz: Die Natur wartet nicht und in der Folge musste doch erst mal der Bauer anstelle der Kinder das Ackerstück weiter bestellen. Aber in Kooperation mit mehreren Landwirten aus Rhede sorgt Lehrerin Christiane van de Sandt dafür, dass ihre Schülerinnen auch aus der Ferne weiter durch Arbeitsblätter und Erklärvideos an Hege und Pflege der Blühfläche teilhaben können.

Der Kreisverband bedankt sich bei allen Mitwirkenden für dieses tolle Engagement. Nachahmenswert!

 

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS