Borken bleibt Agrar-Topstandort

14. September 2020

Kreisverband hat Faktenzusammenstellung aktualisiert

Der Agrarflächenverlust hat sich etwas verlangsamt. Der Strukturwandel beschleunigt. Die Bodenpreise sind etwas gesunken, aber immer noch an der NRW-Spitze. Der WLV-Kreisverband hat seine kompakte Faktenzusammenstellung zur Landwirtschaft im Westmünsterland aktualisiert.

Daraus geht hervor, dass der Kreis Borken unvermindert ein landwirtschaftlich geprägter Kreis bleibt. Knapp zwei Drittel der Kreisfläche werden agrarisch genutzt. Der hiesige Standort ist weiterhin wettbewerbsfähig. Der Kreis belegt im NRW-Ranking unverändert Spitzenplätze – vor allem bei der Erzeugung von Schweinefleisch, Milch, Biogas und Gemüse.

Diese und viele andere Zahlen finden Sie auf unserer Themenseite „Landwirtschaft in der Region“, wo wir auch die aktualisierte Faktenzusammenstellung hinterlegt haben.

Zahlen zur Landwirtschaft im Kreis Borken ( Dateigröße: 142 KB)

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS