Wahlen zur Kreisstelle Borken der Landwirtschaftskammer

07. Oktober 2020

Wahlaufruf und Vorstellung der Kandidaten der WLV-Liste

Die Kandidaten der WLV-Liste für die Kammerwahl 2020

In diesem Jahr finden nach sechs Jahren wieder Kammerwahlen statt. Hierzu formuliert der Kreisverbandsvorsitzende, Ludger Schulze Beiering, folgenden Aufruf:

Liebe Berufskolleginnen & Berufskollegen,

die Landwirtschaftskammer leistet gute und wichtige Arbeit bei der Ausbildung, Beratung und Verwaltung der landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Betriebe in unserer Region. In ihrer Doppelfunktion als Selbstverwaltung und als Landesbeauftragte bei der Wahrnehmung staatlicher Verwaltungsaufgaben soll die Kammer sich auch künftig in ihrer täglichen Arbeit an den Erfordernissen unserer landwirtschaftlichen Betriebe ausrichten.

Geben Sie dem Ehrenamt in der Landwirt-schaftskammer daher mit Ihrer Stimme Rückendeckung, indem Sie und Ihre Familienan-gehörigen von Ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Jede hier abgegebene Stimme ist auch Ausdruck des Zusammenhalts und der Schlagkräftigkeit des Berufsstands mit seiner starken Vertretung!

Kammerwahlen 2020/ 2021

Die Mitglieder der Landwirtschaftskammer werden für sechs Jahre gewählt. In diesem Jahr ist es für unseren Wahlkreis Borken nun wieder soweit. Als Termin für die Wahl der Kreisstelle wurde Mittwoch, 21. Oktober 2020, festgesetzt.

Bei der Wahl zur Kreisstelle hat der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband e. V. für die Gruppe der Betriebsinhaber ein Wahlvorschlagsrecht. Ziel des Kreisverbandes ist es dabei, dass möglichst alle für das Westmünsterland relevanten Produktionsgruppen auf dieser Wahlvorschlagsliste vertreten sind. Die landwirtschaftlichen Ortsverbände haben Wahlvorschläge unterbreitet, sodass sich auch alle Regionen in der Kandidatenliste wiederfinden. Traditionell legen der WLV und die Kreislandfrauen eine gemeinsame Liste vor. Die Landfrauen haben mit Christiane Gesing und Anne Riddebrock zwei Kandidatinnen benannt, die in der Auflistung der insgesamt 14 Bewerberinnen und Bewerber unten mit auftauchen.

Des Weiteren stehen im Kreis Borken im Winter auch die Ortsstellenwahlen (inklusive Bestimmung der Ortslandwirte) an. Diese erfolgen im Rahmen der turnusgemäßen Versammlungen der landwirtschaftlichen Ortsverbände. In diesem Jahr fallen dort die Wahlen auf Ebene der Kammer und des WLV zusammen.

Die Aufgaben der Kreisstelle

Die Kreisstelle Borken der Landwirtschaftskammer NRW hat mit ihren neu zu wählenden Mitgliedern vor allem eine enge Verbindung der Angehörigen des landwirtschaftlichen Berufsstandes zu allen landwirtschaftlichen Organisationen herzustellen und zu pflegen. Die Kreisstelle hat dabei die Aufgabe, die Landwirtschaft im Kreis Borken zu fördern, sowie die Landwirtschaftskammer als Landesbehörde im Land NRW bei der Durchführung der ihr obliegenden Aufgaben zu unterstützen.
Wie wichtig die Wahl der Mitglieder zur Kreisstelle der Landwirtschaftskammer ist, zeigt sich nicht zuletzt daran, dass aus der Kreisstelle neben dem Kreislandwirt auch der Kreisstellenbeirat hervorgeht, in den neben dem Landrat weitere Mitglieder aus der Land- und Forstwirtschaft sowie des Gartenbaus und der bäuerlichen Genossenschaften sowie der Banken berufen werden. Im Beirat der Kreisstelle werden wichtige Vorentscheidungen über Planungen im Kreis beeinflusst, wie beispielsweise im Straßen- und dem Leitungsbau, bei der Landschaftsplanung, bei der Raumplanung oder auch bei kommunalen Planungen. Immer geht es dabei darum, die agrarstrukturellen Auswirkungen von Vorhaben oder Planungen Dritter deutlich zu machen und damit einen wichtigen Beitrag zur gemeinsamen Interessenvertretung für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum zu leisten.
Die gewählten Vertreterinnen und Vertreter sind zugleich auch Mitglieder des höchsten Gremiums der Landwirtschaftskammer NRW, der Hauptversammlung. Diese beschließt unter anderem den Haushalt der Kammer.

Ihre Teilnahme an der Wahl

Für die Wahl der Kreisstellenmitglieder (sechs aus Wahlgruppe 1, drei aus Wahlgruppe 2) ist laut Landwirtschaftskammergesetz und Kam-merwahlordnung die Briefwahl vorgeschrieben. In den letzten Tagen haben hierzu alle Wahlberechtigen die Wahlunterlagen der Landwirtschaftskammer bereits erhalten.

Um an der Wahl teilzunehmen, senden Sie den Wahlbrief einfach per Post im vorgefertigten Umschlag portofrei zurück.

Damit Ihre Stimme zählt, muss der Brief bis Mittwoch, 21. Oktober (15 Uhr), bei der Kreisstelle der Landwirtschaftskammer eingegangen sein.

Bekanntgabe der Ergebnisse

Die Ergebnisse der Kammerwahl werden wir zeitnah auf den Seiten unseres Kreisverbandes sowie über die WLV-App veröffentlichen.

Die Kandidaten im Kurzporträt ( Dateigröße: 340 KB)

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS