Adolf Sühling verstorben

09. Oktober 2020

Westenborkener Landwirt wirkte über 30 Jahre im Ehrenamt für Verband und Kammer

Foto aus der Traueranzeige zum Tod von Adolf Sühling

Heute findet die Beisetzung von Adolf Sühling aus Westenborken statt. Der Verstorbene hat sich zeit seines Lebens für den landwirtschaftlichen Berufsstand sowie das Wohl der Allgemeinheit engagiert, unter anderem im WLV drei Jahre lang als Kreisverbandsvorsitzender und 29 Jahre lang als Ortsverbandsvorsitzender.

Die Landwirtschaftskammer schreibt über Sühling in einem Nachruf:

Als Kreislandwirt in der ehemaligen Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe vertrat Adolf Sühling von 1996 bis 2002 mit großem Engagement die Belange der bäuerlichen Familien des Kreises Borken und machte sich hier nachhaltig einen Namen als Sprachrohr seiner Berufskollegen in der Region. Dieses gelang ihm auch als kompetentes Mitglied zahlreicher Gremien der Landwirtschaftskammer, deren Erhalt und Weiterentwicklung als Selbstverwaltung ihm ebenfalls sehr am Herzen lag. Auf berufsständischer Ebene waren seine vielseitigen Fähigkeiten unter anderem im Vorstand des WLV-Kreisverbandes und als Ortsverbandsvorsitzender gefragt.

Adolf Sühling, dem für sein vielfältiges Engagement 1995 das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde, galt dank seiner ausgeprägten Fachkompetenz, seiner ruhigen und besonnenen Haltung und nicht zuletzt dank seiner angenehmen und kollegialen Wesensart innerhalb und außerhalb der Landwirtschaft als überaus fairer Verhandlungspartner, mit dem man jederzeit gerne zusammenarbeitete.

Die Landwirtschaftskammer würdigte seine großen Verdienste im Jahr 2002 mit der Verleihung der Silbernen Kammerplakette.

Wir sind Herrn Sühling zu großem Dank verpflichtet und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Der WLV hat folgenden Nachruf zu Adolf Sühling in allen regionalen Zeitungen veröffentlicht:

 

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS