Heute zum Finale der Bauernhof Beleuchtungsfahrt!

08. November 2020

Großes Interesse an Illuminationsevent in Bocholt und Rhede

Die ersten zwei von drei Abende bei der achten Auflage der Bauernhof Beleuchtungsfahrt sind geschafft. Die Organisatoren der Landwirtschaftlichen Ortsverbände zusammen mit den Landfrauen und der Landjugend hatten dabei viel zu tun. Denn das Interesse an der Rundtour durch Bocholt und Rhede war groß. Wenn es nach Dirk Nienhaus geht, einem der organisierenden Landwirte aus dem Vorstandsteam des Landwirtschaftlichen Stadtverbandes (LSB), schon fast zu groß: „Es ist megavoll. Wir haben immer wieder Rückstaus."

Sicherlich: Die häufigste Beleuchtung, die alle Teilnehmer an den beiden ersten Abenden zu sehen bekamen, war das Rücklicht der vielen Vorderleute. Aber das zumindest in der ersten Hälfte bis 20 Uhr vorherrschende Stop and Go hat sich gelohnt. Die Familien in den Bauernschaften hatten sich ordentlich ins Zeug gelegt. Und das Feedback auf der Facebook-Seite „Bocholter Bauern" drückt überwiegend Begeisterung und Dankbarkeit aus, dass das Illuminationsevent auch in Zeiten von Corona sicher durchgeführt werden kann.

Ein ausführlicher Bericht mit noch mehr Fotos folgt morgen (wir wollen nicht zu viel verraten...). Heute besteht nochmals die Gelegenheit von 18 bis 23 Uhr. Die Route geht durch Biemenhorst und Büngern bis nach Krommert. Einreihen in die Kolonne können sich die Teilnehmer entweder am Parkplatz an der Biemenhorster Schule, bei Möllenstegge in Bocholt oder an der Zimmerei Knipping & Schäpers in Rhede (Renzelhook 6). Neben den WLV-Ortsverbänden beteiligen sich auch die Ortsgruppen von Landfrauen und Landjugend an der Organisation und Umsetzung.

Pro teilnehmender Person wird unterwegs 1 Euro eingesammelt (Kinder bis einschließlich 9 Jahre sind frei). An zwei Stellen entlang der Strecke besteht die Möglichkeit, Getränke und Snacks zum Mitnehmen zu erwerben.
Die Beleuchtungsfahrt 2020 wird unterstützt durch die Stadtsparkasse Bocholt, die Volksbank Rede eG, die Volksbank Bocholt eG und Büngern Technik (anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen).
Corona-Safety first!

Die Veranstalter erinnern daran, dass auch für die Beleuchtungsfahrt die behördlichen Auflagen der Corona-Schutzverordnung gelten. Es wird empfohlen, die Rundtour nur mit Personen des eigenen Hausstands im Auto und ohne Kontakt zu weiteren Personen mitzumachen.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS