Auch 2021 wieder Saatgut-Aktion für Blühflächen

19. März 2021

Blühendes Band durch Bauernhand im Kreis Borken

WLV-Jurist Fabian Klönne im letzten Jahr an der Aktionsblühfläche an der Kreisgeschäftsstelle. Foto: Stephan Wolfert

Der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) und die Stiftung Westfälische Kulturlandschaft stellen interessierten Landwirten im Kreis Borken auch 2021 wieder kostenloses Saatgut zur Anlage von Blühflächen zur Verfügung. Die zum mittlerweile vierten Mal durchgeführte Aktion „Blühendes Band durch Bauernhand" wird in diesem Jahr im gleichen Umfang fortgesetzt wie 2020. Dafür sorgt auch ein Zuschuss aus Eigenmitteln des Kreisverbandes. Die dazu notwendigen Mittel hat der Kreisvorstand in seiner Sitzung in dieser Woche freigegeben.

Die Verteilung der Saatgutkontingente und Infoschilder an die teilnehmenden Landwirte erfolgt wie in den letzten Jahren über die Landwirtschaftlichen Ortsverbände. Einige Änderungen wird es geben hinsichtlich der Zusammensetzung des Saatguts, teilt die Stiftung Westfälische Kulturlandschaft mit. Demnach werde es erstmals im Rahmen des Projektes auch die Möglichkeit geben, mehrjähriges Saatgut kostenlos zu erhalten. Dies trage auch dem Wunsch nach einer Verstetigung des Projektes Rechnung. Für dieses Projekt sinnvoll geworden ist dies durch eine Änderung bei der Flächenprämienbeantragung. Hinsichtlich der Anlage von Blüh- und Bejagungsschneisen ist ab diesem Jahr auch eine mehrjährige Anlage von Streifen oder Flächen ohne bürokratischen Aufwand möglich.

Die Stiftung kündigt an, dass die Vergabe dieses mehrjährigen Regio-Saatguts wie auch die der ebenfalls über das Projekt zur Verfügung gestellten Bio-Saatgut-Kontingente ein klein wenig aufwändiger über eine Art Kurzantrag laufen sollen. Für das „normale" einjährige Saatgut ist weiterhin kein Antrag notwendig.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Rückblick zum Blühenden Band im letzten Jahr

 

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS