Bauernfamilien in Graes spenden 10.000 Euro für die Fluthilfe

25. Oktober 2021

Gemeinsame Aktion der Ortsverbände von Landfrauen und Landwirten

Als es darum ging, vor Ort im Flutkatastrophengebiet im Ahrtal mit anzupacken und mit schwerem Gerät zu räumen, waren Landwirte aus Graes neben anderen vorneweg mit dabei. Und auch darüber hinaus haben sie sich zusammen mit den Landfrauen richtig ins Zeug gelegt und Spenden gesammelt.

"Dabei ist eine fantastische Summe rausgekommen, die auch ein weiterer Beleg für den besonderen Zusammenhalt im Dorf ist", freut sich der neugewählte WLV-Ortsverbandsvorsitzende, Martin Kortbuß. Stellvertretend für die Graeser Bauernfamilien konnte er nun 10.000 Euro an die Aktion Lichtblicke  für die Fluthilfe übergeben. Kortbuß war selber in den letzten Monaten mehrmals als Helfer mit landwirtschaftlichem Räumgerät vor Ort in Bad-Neuenahr-Ahrweiler. Dabei schilderte er gegenüber Radio-WMW-Moderator Benjamin Rotzler seine bewegenden Eindrücke als Fluthelfer: "Jedes Mal, wenn man dort wegfährt, fährt man mit einem weinenden Auge, weil man sieht: Hier ist man noch lange nicht fertig und der Wiederaufbau wird sich noch lange hinziehen. Auf der anderen Seite macht einen das auch immer wieder glücklich zu sehen, mit wie viel Mut und Elan die Menschen vor Ort rangehen. Die haben trotz der Katatastrophe immer noch ein gutes Herz."

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS