Landwirtin erhält Umwelt-Ehrenamtspreis

13. Oktober 2021

Auszeichnung für Brigitte Nienhaus aus Rhede

Dankesrede von Brigitte Nienhaus

Landwirtin und WLV-Mitglied Brigitte Nienhaus wurde am Freitag mit dem Rheder Ehrenamtspreis 2021 in der Kategorie Umwelt ausgezeichnet. Die Verleihung der Sparkasse Westmünsterland gestifteten Auszeichnung fand corona-bedingt im kleinen Kreis im Rheder Ei statt.

In der Laudatio berichtete Jury-Mitglied Bernadette Ebbers über das vielfältige Engagement der 45-Jährigen, die 2018 als Quereinsteigerin den landwirtschaftlichen Familienbetrieb in Krechting übernommen hatte. Ohne ein gewähltes Ehrenamt in den berufsständischen Vertretungen zu bekleiden, habe sie sich von Beginn an engagiert und auch aus der zweiten Reihe heraus mit viel positiver Energie eingebracht.

Für die jüngsten Aktionen der hiesigen Rheder Landwirte (Bauernhofbeleuchtungsfahrt im Herbst 2020, die Laternenfahrten durch Rhede an den Adventssonntagen 2020 und vor allem jetzt für die Insektenschutz-Mitmachaktion „Landwirtschaft macht Rhede bunt") stark eingesetzt – mal als gute Seele mit dem passenden Catering im Hintergrund, mal als Stand- oder Ordnerdienst und erst recht als Zugpferd fürs Zusammentrommeln der Landwirte. In der Öffentlichkeit und beim Blitzlichtgewitter der Presse ganz vorne stand sie dabei nie. Ihr Wert für die Motivation der Gruppe sei dennoch unschätzbar groß, so Epping.

Dass ihr das Natur- und Landwirtschaftsverständnis von Kindern besonders am Herzen liegt, beweist Brigitte Nienhaus seit 2020 mit einer Blühackerfläche für die Pius-Grundschule in Krechting. Der Betrieb stellt der Schule diese Fläche kostenfrei zur schulischen Nutzung zur Verfügung. Als der Landwirtschaftliche Kreisverband jetzt für ein Schulprojekt Landwirt*Innen suchte, die ab dem kommenden Schuljahr 2021/22 als freiwillige Bauernhofbotschafter in der Leader-Region Bocholter Aa Unterrichtsbesuche anbieten, hat sie sofort ihre Bereitschaft erklärt.

2020 startete Brigitte Nienhaus mit ihrer Familie eine Spendensammlung für Familien in Not mit einem Sonnenblumenfeld an ihrem Hof. Jedermann durfte sich Blumen schneiden und im Gegenzug für die Aktion Lichtblicke spenden. In diesem und im letzten Jahr konnte die Familie auf diese Weise über 1500 Euro sammeln.

Brigitte Nienhaus stehe in Rhede für eine einzigartige Verbindung von Landwirtschaft, Umweltschutz und sozialem Engagement, so Epping abschließend.

Im Vorfeld hatten die Rheder Bürger Gelegenheit, Personen für diesen Preis vorzuschlagen. Aus den Vorschlägen ermittelte die siebenköpfige Jury sechs Preisträger, die eine Urkunde und je 250 Euro erhielten.

Der WLV-Kreisverband schließt sich den Glückwünschen an und bedankt sich bei Frau Nienhaus für ihren großartigen Einsatz, der vor Ort in Rhede stellvertretend für das Engagement vieler Landwirte und Landfrauen für Dialog und Umweltschutz steht.

  • Pressemeldung der Stadt Rhede zur Verleihung des Ehrenamtspreises

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS