Wir lieben regional und nicht aus aller Welt.

11. Oktober 2021

Gelungener Auftritt der Landwirtschaft beim Stoppelfest Borken

WLV-Auftritt beim Stoppelfest in Borken

"Wir lieben regional und nicht aus aller Welt", lautete das Motto auf den Luftballons, die Landwirte und Landfrauen am Samstag in Borkens Innenstadt verteilt haben. Die Landwirtschaftlichen Ortsverbände haben sich und unsere heimischen Lebensmittel beim Borkener Stoppelfest präsentiert. Als Werbegeschenke gab's keine Kullis oder Gummibärchen, sondern vor allem Kostproben regionaler Lebensmittel, also Milchprodukte, bunte Eier, Snackmöhren oder Kartoffeln.

„Sie können das gerne kostenlos mitnehmen, aber überlegen Sie mal, wie viel es Ihnen wert ist?" Mit dieser Frage hätten die Standbetreuer viele Besucher verblüfft, berichtet Angela Fischer vom Ortsverband Borken/ Grütlohn/ Westenborken, die im Vorfeld und am Samstag federführend mit dabei war: „Wir hatten viele gute und auch wichtige kritische Gespräche mit der Bevölkerung. Dabei ging es nicht ums Schönreden. Wir Bauernfamilien haben sehr zu kämpfen. Die aktuelle Erzeugerpreissituation und die ungeklärte Zukunftsperspektive ruinieren uns. Die meisten Besucher haben Verständnis gezeigt bezüglich der notwendigen Wertschätzung für Lebensmittel und der dazugehörigen gerechten Entlohnung. Das hat gut getan."

Publikumsmagnet am Stand auf dem Remigius-Kirchplatz war das Bauernhofmobil des WLV-Kreisverbandes, weiß Fischer zu berichten: „Besonders viel Spaß hat es gemacht, die Kinder zu beobachten, die bei uns am Stand zum Beispiel mit Begeisterung entdeckt haben, wie aus Korn Mehl wird." Am neu in den Hänger integrierten Hofmodell konnten Landwirte erklären, wie es in ihren Ställen aussieht: „Da wurde auch schon mal kritisch zum Spaltenboden diskutiert", hat Fischer mitbekommen: „Dieser Diskussion sind wir nicht aus dem Weg gegangen. Wir haben sie aktiv geführt und erklärt, warum wir unsere Tiere so halten und was wir dafür tun, damit es ihnen gut geht."

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS