"Öffentlichkeitsarbeit lebt vom Machen, nicht vom Meckern"

31. Mai 2022

Gruppenarbeit des Öffentlichkeitsausschusses für neue Ideen und Aktionen

Im Rahmen ihrer konstituierenden Sitzung diskutierten die Mitglieder im Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit auch über aktuelle und künftige Schwerpunkte der landwirtschaftlichen Imagearbeit im Kreisverband. Aus den im Vorfeld der Sitzung ausgefüllten Kick-off-Zetteln der Delegierten kristallisierten sich drei Schwerpunkt-Felder für gewünschte Aktionen und zu bearbeitende Themen heraus:

  1. Landwirtschaft und Schule besser zusammenbringen!
  2. Menschen auf die Höfe bringen!
  3. Initiativen, Aktionen und Werkzeuge für die Öffentlichkeitsarbeit (weiter)entwickeln und besser vernetzen!

Alle drei Schwerpunkte sollen in den nächsten Jahren mit gebündelten regionalen Aktivitäten, aber vor allem auch vielen kleinen und lokalen Initiativen weiterentwickelt werden. "Öffentlichkeitsarbeit lebt vom Machen, nicht vom Meckern. Und da brauchen wir Landwirte vor Ort nicht darauf zu warten, was in Berlin oder anderswo an millionenschweren Kampagnen umgesetzt oder häufig auch nicht umgesetzt wird. Wir können selber hier schon ganz viel bewegen und jeder, der Lust hat, kann sich einbringen", bringt der neue Ausschussvorsitzende Rainer Overkämping den Ansatz des Arbeitskreises auf den Punkt.

Zwei neue Beispiele für das kleine, aber feine Engagement des Ausschusses sind die im letzten Sommer angestoßenen Sensibilisierungskampagnen für gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr (Motto: "Rücksicht macht Wege breit!") und eine Motiv-Serie zur Aufklärung der Folgen von Hundekot auf landwirtschaftlichen Nutzflächen. Die vom Ehren- und Hauptamt im Öffentlichkeitsausschuss erarbeiteten Entwürfe für beide Aktionen wurden in der Sitzung diskutiert und sollen in Kürze auch der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Im Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit im Landwirtschaftlichen Kreisverband kommen Delegierte aus fast allen 32 landwirtschaftlichen Ortsverbänden, aus der Borkener Fachschule für Agrarwirtschaft, von Landwirtschaftskammer und den Landfrauen zusammen, um gemeinsam Projekte für mehr Akzeptanz der Landwirtschaft im Westmünsterland anzupacken.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS