Gespräch mit Veterinärämtern

20. September 2021

Der geschäftsführende Vorstand des Kreisverbandes Herford-Bielefeld hat mit Tierhaltern aus der Mitgliedschaft mit den Veterinärämtern des Kreises Herford und der kreisfreien Stadt Bielefeld ein Gespräch zum allgemeinen Austausch aktueller Themen geführt.

Teilnehmer waren neben Frau Dr. Hochstetter und Frau Eitzen (beide Vet.-Amt Herford), Herr Dr. Lücke und Herr Dr. Hohmeier (beide Vet.-Amt Bielefeld) sowie Hermann Dedert, Friederike Detering, Jens Müller, Klaus Buschmann, Till Pagels (Lwk) und der Kreisgeschäftsführer Stephan Sauer.

Angesprochen wurden u. a. die ASP, der Einsatz von Antibiotika, das Kopieren der Schwänze, die Ferkelkastration über den Kälbertransport bis hin zum Auftreten der Amtsveterinäre auf den Höfen. Einen Schwerpunkt der Diskussion bildete der Umgang mit kranken Tieren. Dazu soll eine gemeinsame Veranstaltung mit den Veterinärämtern, der Landwirtschaftskammer und dem Landwirtschaftsverband organisiert werden. Diese soll sich mit den theoretischen Vorgaben und der praktischen Umsetzung im Stall befassen und dahingehend gegliedert sein, zunächst sich mit der Tierbeobachtung auseinanderzusetzen und mögliche Schmerzen des Tieres zu erkennen. Ferner ein einzelbetriebliches Konzept mit dem Hoftierarzt zur Feststellung und anschließenden Behandlung in der Krankenbucht zu erarbeiten, sowie den Schritt zu einer notwendigen Tötung des Tieres zu erörtern.

Dazu werden die Tierhalter rechtzeitig informiert.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS