Widerstand gegen ICE-Planung bleibt und wird verstärkt

11. November 2021

 

 

 

Wie alle der Presse entnehmen konnten, hat die Deutsche Bahn die Raumwiderstandskarte mit den Grobkorridoren der weiteren Planungen veröffentlicht.

Daraus ist erkennbar, dass der Kreis Herford hier im Bereich entlang der A 2 von (1) Vlotho insgesamt und (2) Herford, Anbindung an Bestandstrasse in Herford durch die südliche Gemarkung Falkendiek oder Anbindung an die Bestandstrasse in Bielefeld-Brake mit Zerschneidung der Gemarkung Elverdissen, stark betroffen ist.

Auch die sog. Hybrid-Lösung (Ausbau Bestand und „nur Begradigung" großer Kurvenverläufe) würde Neubauanteile u. a. zwischen Bad Oeynhausen und Herford in den Gemarkungen Gohfeld, Schwarzenmoor und Falkendiek bedeuten.

Unsere Forderung ist und bleibt es, im Bestand ohne Neubauanteile auszubauen und den 2-gleisigen Engpass zwischen Minden und Wunstorf zu beseitigen und den Bestand dort auf 4 Gleise zu erhöhen.

Quellen: Deutsche Bahn

 

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS