Wahlen des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Lippe

16. März 2018
Vorsitzender Dieter Hagedorn bestätigt

Wahlen des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Lippe:
Vorsitzender Dieter Hagedorn bestätigt

Dieter Hagedorn ist alter und neuer Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Lippe. Im Rahmen der Kreisverbandsausschuss-Sitzung am 6. März 2018 wurde er einstimmig wiedergewählt. Die Stellvertreter: Gewählt wurden Peter-Eric Froböse   aus Lage-Pottenhausen und Britta Petercord aus Lemgo-Trophagen. Reinhard Petig aus Barntrup-Selbeck, bisheriger Stellvertreter, trat aus Altersgründen nicht mehr an.

Der Vorsitzende Hagedorn dankte ihm an dem Abend für seinen Einsatz in der berufsständischen Interessenvertretung. Petig sei insgesamt seit dem Jahr 2000 in der Verbandspolitik aktiv.

Die neuen Stellvertreter sind keine Unbekannten. Peter-Eric Froböse, Ackerbauer und Angus-Fleischrinderhalter, ist langjähriger Vorsitzender des Verbandes der Rübenanbauer im Lippe-Weser Raum und organisiert in der Zuckerrübenkampagne den Einsatz der beiden Lippe-Rübenmäuse. Britta Petercord bewirtschaftet einen Ackerbaubetrieb und ist langjährige Redakteurin bei dem Landwirtschaftlichen Wochenblatt.



Der neue geschäftsführende Vorstand des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Lippe (Foto von links nach rechts): Peter-Eric Froböse, Dieter Hagedorn und Britta Petercord

Anlässlich der Vorstandswahlen wurden Personen aus verschiedenen Fachbereichen in den Vorstand gewählt: Joachim von Reden (Dörentrup), Alexander Horn (Lage), Friedrich Gütschleg (Schieder-Schwalenberg), Jörg Möllenbrok (Horn-Bad Meinberg), Frank Meier zu Ohrsen (Lage), Bodo Heer (Horn-Bad Meinberg), Bernd Stuckmann (Bad Salzuflen), Heinrich-Wilhelm Tölle (Extertal), Torsten Sievert (Bad Salzuflen), Bernd Hameier (Lage) und Jobst Friedrichsmeier (Leopoldshöhe). Weiterhin gehören kraft Amtes die Sprecherin des Kreislandfrauenverbandes Lippe, der Sprecher der Junglandwirte, der Vertreter der Landjugend und die Geschäftsführer Dr. Herbert Quakernack und Stephan Sauer dem Vorstand an.

Außerdem dankte der Landwirtschaftliche Kreisverband Lippe den ausgeschiedenen Ausschussmitgliedern für ihr Engagement und ihre berufsständische Arbeit: Heinrich-Dietrich Keitmann für seine 31-jährige Tätigkeit als Ortsverbandsvorsitzender zunächst des Ortsverbandes Kalldorf und später des fusionierten Ortsverbandes Kalletal , Reinhold Kiel für seine zwölfjährige Tätigkeit als Vorsitzender des Ortsverbandes Lage, Matthias Hansmann für seine sechsjährige Tätigkeit als Delegierter für die Vertreterversammlung sowie Thomas Nähler für seine 18-jährige Tätigkeit als Delegierter für die Vertreterversammlung, Cord Heithecker für seine zwölfjährige Tätigkeit als Ortsverbandsvorsitzender Horn, Ingeborg Schlawig-Stuckmann als Vertreterin des Kreislandfrauenverbandes Lippe und Friedrich-Wilhelm Obermeier als Kreislandwirt und Mitglied in der Vertreterversammlung.

Der Vertreterversammlung (Kreisverbandsausschuss) weiterhin angehören werden Jörg Möllenbrok, der zwölf Jahre den Vorsitz im Ortsverband Blomberg inne hatte und Heinrich-Wilhelm Tölle, der drei Jahre Vorsitzender des Ortsverbandes Extertal war.

Der Kreisverbandsvorsitzende Dieter Hagedorn (5. von links) bedankt sich bei Reinhard Petig (1. von links), Heinrich-Dietrich Keitmann (2. von links), Thomas Nähler (3. von links) und Reinhold Kiel (4. von links) für ihr Engagement für die berufsständische Vertretung.

Wahlen in den Ortsverbänden:

Die satzungsgemäßen Wahlen im WLV finden alle drei Jahre statt. In den Ortsverbänden wurden auch neue Vorstände gewählt.
Folgende Vorsitzenden wurden gewählt bzw. wiedergewählt:

                                                             Vorsitzender
Ortsverband Alverdissen:  Jörg Rieke
Ortsverband Augustdorf:   Siegfried Wächter
Ortsverband Barntrup:      Sebastian Altrogge
Ortsverband Blomberg:     Friedrich Gütschleg (neu im Amt)
Ortsverband Cappel:         Martin Lööck
Ortsverband Detmold:       Jobst Schmidtmeier
Ortsverband Extertal:        Jan Hiddsen (neu im Amt)
Ortsverband Horn:            Carolyn Geise (neu im Amt)
Ortsverband Lage:            Dieter Hagedorn (neu im Amt)
Ortsverband Lemgo:         Friedrich-Wilhelm Meierjohann
Ortsverband Lügde:          Dirk Steinhage
Ortsverband Schlangen:   Arnd Ostmann
Ortsverband Schötmar:    Thomas Lampenscherf
Ortsverband Stemmen:    Reinhard Henke
Ortsverband Teutoburg:    Bernd Hameier
Ortsverband Wüsten:        Hartmut Plecke

In den Ortsverbänden Kalletal und Begatal sind die Positionen der Vorsitzenden derzeit vakant.

Beratung über Agrarmarketing GmbH gehen weiter

Die Frage, wie es gelingen kann, mehr Ressourcen für die Öffentlichkeitsarbeit der Landwirtschaft aufzubringen, bleibt ein Schwerpunkt der verbandlichen Diskussion. Immer häufiger wird das Verlangen nach einer Nachfolgeorganisation der CMA geäußert. Nun gibt es einen Lösungsvorschlag für die Landwirtschaft. Die konkrete Projektidee lautet, dass „Einsammeln von finanziellen Mitteln am Flaschenhals“ der genossenschaftlichen Mischfuttermittelwerke in Westfalen-Lippe. Der Finanzierungsbeitrag soll ein 1,00 € pro Tonne Mischfutter betragen. Ziel ist es, dass alle Genossenschaften in Westfalen mitmachen. Gegebenenfalls soll das Konzept auf den privaten Landhandel und andere Produktionsmittel der Landwirtschaft ausgedehnt werden. Projektstart soll der 1. Juli 2018 sein. Nur durch eine hohe Nachfrage und die Bereitschaft, diesen Beitrag zu leisten, kann eine hohe Akzeptanz entstehen und damit wirkungsvoll für die Landwirtschaft Öffentlichkeitsarbeit durchgeführt werden. Darum gilt die große Bitte: Mitmachen, wenn das Projekt Mitte des Jahres startet.

2. Tag der  Landwirtschaft am 2. Juni 2018

Am Samstag, dem 02. Juni 2018 findet zum zweiten Mal der Tag der Landwirtschaft in Lage statt. Der Landwirtschaftliche Kreisverband Lippe wird wieder gemeinsam mit der Stadtmarketing Organisation von Lage diese Veranstaltung im Stadtzentrum durchführen. Erwartet werden wieder viele Stände mit Bezug zur Landwirtschaft. Die Landwirtschaft wird sich präsentieren mit Maschinen und Informationsständen. Tiere werden auch nicht fehlen. Das Programm ist insbesondere für die städtische Bevölkerung gedacht, um die Bevölkerung wieder näher an die Landwirtschaft heranzuführen, aber auch um seitens der Landwirtschaft den Kontakt zu den Verbrauchern zu intensivieren. Die Landw. Ortsverbände werden schon jetzt gebeten, sich wieder aktiv in die Veranstaltung einzubringen.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS