Einkaufsberechtigung nach der Coronaschutzverordnung

24. Februar 2021

Sehr geehrte Mitglieder des Kreisverbandes Herford-Bielefeld / Lippe

wir freuen uns Ihnen bestätigen zu können, dass das Land Nordrhein-Westfalen auf die Kritik der Land- und Forstwirte reagiert und klargestellt hat, dass ihre Versorgung nicht minder wichtig ist, wie die Versorgung der Gewerbetreibenden mit Gewerbeschein. Die Coronaschutzverordnung ist durch den Gesetzgeber daher entsprechend novelliert worden.

Die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) vom 7. Januar 2021 in der ab dem 22.02.2021 gültigen Fassung sieht in § 11 Abs. 1 Satz 3 explizit vor, dass der Betrieb von Bau- und Gartenmärkten sowie Baustoffhandelsgeschäften zur Versorgung von Land- und Forstwirten mit den jeweils betriebsnotwendigen Waren zulässig ist.

Ein Nachweis zum Einlass in den Baumarkt kann beispielsweise dadurch er-bracht werden, dass die Mitgliedsbescheinigung der Berufsgenossenschaft bei einem Einkauf mitgeführt und vorgezeigt wird.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre WLV-Geschäftsstelle
in Herford-Elverdissen

Anschreiben ( Dateigröße: 105 KB)

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS